Tauschticket, Bücherautomat und Leseecke

Heute habe ich mich mal bei Tauschticket registriert. Dort kann man neben Büchern auch Filme, Musik und Spiele tauschen. Die Versandkosten trägt der Versender selber. Zum Ablauf gibt es hier hilfreiche Informationen.

Eine interessante Sache, wie ich finde. Vielleicht werde ich ja so das eine oder andere Buch los. Denn wie ich hier schonmal berichtete, habe ich viele Bücher, die ich verkaufen oder einfach loswerden möchte.

Dann zum nächsten Thema in der Überschrift: Bücherautomaten! Violine erzählte in einem Kommentar, dass sie mal vor etwa 10 Jahren an einem solchen Automaten ein Buch gekauft hat. Zu diesem Thema habe ich auf Spiegel Online einen Artikel vom 21. Februar 2007 gefunden. Habt ihr schonmal einen Bücherautomaten gesehen? Wenn ja, wo? Und was haltet ihr von dieser Idee? Übrigens kam Violine darauf, weil ich in meinem letzten Artikel von der Ausstellung „Man spricht Deutsch“  im Haus der Geschichte Bonn berichtet habe, wo ein Literaturautomat steht.

Sollte ich mal einen Bücherautomaten sehen, werde ich mir bestimmt ein Buch ziehen. Ich finde die Idee gut, denn so bringt man den Menschen die Literatur ein Stückchen näher. Einfach wie Zigaretten oder Kaugummis Bücher an einem Automaten ziehen.

Das nächste Thema: Leseecke. 🙂 Dabei handelt es sich um meine Leseecke, die seit heute mit einer Klemmlampe, die am Regal befestigt ist, ausgestattet ist. Die Lampe habe ich mir heute im Bauhaus für knapp 19€ gekauft. Naja, ehrlich gesagt, mein Vater hat sie bezahlt. 😉 Und so sieht das nun aus:

Freut euch: bald gibt’s ein neues Layout. Yvi hat mir eben spontan eins erstellt und mir gefällt das richtig richtig gut. Ich hatte ja eigentlich ein anderes geplant, aber Yvis Vorschlag ist einfach super!

Gute Nacht!

7 Kommentare

  1. Ich bleibe, was Bücher angeht – und wie könnte ich auch anders??? – der Bibo treu <3 <3 <3 … so interessant auch andere Projekte sind. Und Porto bezahlt da keiner, man muss halt nur mal hin (in den meisten Fällen, aber es gibt ja auch noch Hausdienste in manchen Städten für die Älteren)

    Von Bücherautomaten habe ich noch nichts gehört, aber ich weiß auch nicht, ob das viel Sinn macht… wenn, dann müsste der ja riesig sein, damit auch was dabei ist, was man lesen möchte.

    …und ich will auch eine eigene Leseecke!!! Einen schönen kuscheligen Ohrensessel mit Hocker dafür habe ich zwar schon, aber der steht bei meinen Eltern, weil wir in der Wohnung keinen Platz dafür haben 🙁 *neid

    AntwortenAntworten
  2. Eine schöne gemütliche Leseecke hast du dir da eingerichtet! Tauschticket hört sich ja schwer interessant an, muss ich mich mal umschauen. Ist schon was bei dir „passiert“?
    Von Bücherautomaten habe ich auch noch nichts gehört bzw. nichts gesehen 😀

    Liebe Grüße
    von Andrea <3

    AntwortenAntworten
  3. hm, dann bin ich ja mal gespannt aufs neue Layout… wenn du so begeistert bist. 😛

    Einen Bücherautomaten habe ich auch noch nie gesehen… oO

    AntwortenAntworten
  4. Schöne Leseecke hast du dir da gebastelt. Für mich wäre das nichts, zu gemütlich… ich glaub, ich wäre da direkt weg *schnarch*. 😀
    Bücherautomaten? – Noch nichts von gehört. Wir haben nun hier Automaten für Fahrradschläuche, was auch ganz praktisch sein kann.
    In meinem aktuellen Buch „Beinhart“ fährt er gerade in Japan rum und da gibt es noch ganz andere Automaten :(|

    AntwortenAntworten
  5. als raucher kann ich mit ’nem zigarettenautomat mehr anfangen, als mit einem bücher automat 😛
    außerdem les‘ ich immer gerne den klappentext bevor ich mir das buch kaufe, deswegen halte ich nich viel von solchen automaten 😉
    abgesehen davon: noch nie so ein ding gesehen xD

    AntwortenAntworten
  6. Ah, dein Sofa sieht so gemuetlich aus *__* Bei mir im Zimmer ist dafuer leider absolut kein Platz ._. Das ist so klein und vollgestopft … ich hab nicht mal mehr genug Raum fuer ein neues Buecherregal, was bedeutet, dass sich die ganzen Schinken neben meinem Bett stapeln und ich morgens in der Eile staendig drueberfliege -__-;

    Sollten wir uns nicht mehr lesen/schreiben, wuensch ich dir schon mal ein frohes neues Jahr <3 Mit vielen neuen Buechern, vielen tollen Fotos und Liebe und Gesundheit und so :3

    <3

    AntwortenAntworten
  7. @ Jas: ich dachte, ich hätte keinen Platz in meinem Zimmer für eine Couch, aber als mein vater dann mein Zimmer renoviert hatte und alles raus musste, hatte ich plötzlich die Idee, die Couch meines Bruders, der ja eh nicht mehr hier wohnt, in meinem Zimmer unterzubringen. Hab mir dann überlegt, wohin mit dem Schreibtisch et voilá oder so (in deiner Gegenwart muss ich immer was Französischen schreiben! o_O) die Couch passt rein. 🙂 Aber so Bücherstapel auf dem Boden find ich auch irgendwie cool, wobei ich da sicher zuviel bekommen würde. Und drüberfallen. Oder meine Mutter fällt beim Putzen drüber (ja, sie putzt mein Zimmer hihi).

    Guten Rutsch und rutsch nicht aus! 😉

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.