Interview #1 saubereingeschenkt.de

Seit wann gibt es saubereinbgeschenkt und wie bist du auf die Idee mit dem Magazin gekommen?

saubereingeschenkt war zu erst ein reiner Blog, gestartet im März 2007 auf Googles Blogservice blogspot.com. Ab Mitte 08 erfolgte dann der Umzug auf saubereingeschenkt.de, und das Profil wandelte sich zu einem reinen Kulturmagazin. Der Blog hatte noch viele verschiedene Kategorien, von Politik über Wirtschaft bis zu Sport. Diese alle zu bedienen war zeitlich einfach nicht möglich. Deshalb wählten wir dann den Bereich der sich mit unseren persönlichen Interessen am meisten deckte, und das ist eben die Kultur. Die Idee zum Blog entstand an einem geselligen Abend, den ich mit einem sehr guten Freund in einer Kneipe verbrachte.

Was hat sich seit der Eröffnung des Magazins geändert und was soll sich noch ändern?

Wir haben mehr Unterstützung von Verlagen erhalten, inzwischen sind dies über 30. Darunter alle wichtigen der deutschsprachigen Buchlandschaft. Suhrkamp, Hanser, Diogenes, Jung und Jung und Rowohlt um nur einige zu nennen. Ebenso konnten wir Audible.de als Partner gewinnen, um so unseren Lesern regelmäßig Rezensionen von Hörbüchern anbieten zu können. In Zukunft werden wir vermehrt über Ausstellungen und Kinofilme berichten, und auch dem Kulturgut des 21. Jahrhunderts, dem PC-Spiel, Rechnung tragen. Hier unterstützt uns das bekannte Unternehmen Electronic Arts. Ändern wird sich in den nächsten Monaten das Design.. Im Moment sind wir noch in der Restrukturierung- und Designphase. Außerdem möchten wir unser Autorenteam aufstocken. Also, wer Interesse hat für uns zu schreiben –> presse@saubereingeschenkt.de. Wir freuen uns über jede Mail.

Welche Bereiche der Kultur interessieren dich am meisten, welche am wenigsten?

Ich finde alle Bereiche der Kultur interessant und spannend. Kontakt hatte ich allerdings bisher am wenigstens mit der Oper. Aber das wird sicher auch noch nach geholt. Bei den anderen Teilen habe ich keine bestimmte Präferenz. Einen guten Film genieße ich genauso wie ein gutes Buch, oder ein Theaterstück. Apropos Theater: Hier kann ich vor allem das Schauspielhaus Zürich und das Nationaltheater in München empfehlen.

Welches Buch liest du zur Zeit?

Ich habe gerade mehrere Bücher hier liegen. Am meisten lese ich in „Alles Glück kommt nie“ von Anna Gavalda (bekannt durch „Zusammen ist man weniger allein), Hanser Verlag.

Welches Buch kannst du meinen Lesern auf die Schnelle empfehlen, von welchem Buch rätst du ab?

„Königin der Meere“ von Katja Doubek, oder „Bevor ich sterbe“ von Jenny Downham (beide C. Bertelsmann Verlag): Absolut empfehlenswert. Abzuraten ist immer schwierig, da wie so oft eine Geschmacksfrage. „Lebenslänglich“ von Philip Moog (Dumont) halte ich persönlich für nicht gelungen.

Hast du ein paar Tipps, um gute Rezensionen zu schreiben?

Lest das Buch aufmerksam, macht euch Notizen zu den Hauptpersonen und der Rahmenhandlung. Informiert euch über den Autor und über die Thematik, die im jeweiligen Buch behandelt wird. Ansonsten wie so oft im Leben: Übung, Übung, Übung. Mit jeder geschriebenen Rezension verbessert man sich.

saubereingeschenkt.de

3 Kommentare

  1. Mein Handy fungiert neben seiner Funktion als Mobiltelefon auch noch als Uhr und Spiegel (das Display :D), von daher liegt’s eigentlich immer auf’m Tisch herum. Die Lehrer haben damit eigentlich auch kein Problem, solange ich halt nicht anfange, darauf herumzutippen oder aehnliches ^__^

    Danke, danke <3 Sehr lieb von dir. Ich ueberlege gerade, was ich heute anziehe XD *durch Schrank pflueg* Ich hab nichts anzuziehen!! Q___Q

    Das gruene Oberteil oder das Kleid, was du im Forum gepostet hattest? :3

    <3

    AntwortenAntworten
  2. Interview#1: he, mal was Neues… ein Interview. Warum nicht.
    Du machst das schon, mit deiner Seite. Neues Design und neue Ideen 😉

    AntwortenAntworten
  3. @ Stadtelch: und bald gibt’s noch ein Interview. 🙂 Irgendwann, so hoffe ich, führe ich auch mal eins mit einem Autoren bzw. einer Autorin.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.