es ist da

Das Macroobjektiv! 🙂 Als ich in der Mittagspause nach Hause kam, fragte ich direkt meine Mutter, ob das Objektiv schon gekommen sei. Leider war das nicht der Fall, aber es kam später, während ich in der Buchhandlung war. Ich war richtig glücklich, als ich das Objektiv in den Händen halten konnte. Etwas ungewohnt, weil ich bisher noch nie mit einer Festbrennweite fotografiert habe. Aber das wird schon. Morgen oder so kaufe ich noch Blumen, am liebsten Gerberas, und übe weiter. Eben habe ich schon etliche Tropfenfotos gemacht.

Hier ein paar Fotos, die mit Büchern zutun haben (zur größeren Ansicht bitte Fotos anklicken):

Weitere findet ihr im Moment nur auf deviantART. Demnächst werde ich meine Fotoseite wieder aktualisieren.

So, was hab ich heute beim Praktikum gemacht? Morgens hab ich erstmal beim Wareneingang geholfen. Ich habe dabei geholfen, neue Bücher einzuräumen. Es gab immer etwas zu tun und wenn es gerade nichts für mich zu tun gab, habe ich beim Verkauf zugesehen, beobachtet, wie das geht etc. Und ich hab ein Buch gefunden, was ich gerne hätte: Die bezaubernde Florentinerin. Aber das gibt’s nur als Hardcover und kostet knapp 20€. Ich kaufe lieber Taschenbücher. Sie sind nicht nur billiger, sondern sie sind auch bequemer zum Lesen – finde ich zumindest.

Am Montag habe ich übrigens einen Termin bei einer Frisörin. 😉 Nein, nicht zum Haare schneiden. Meine Haare lasse ich wachsen. Es geht um Fotos für die Website des Frisörsalons. Die Frisörin ist die Tante meines Freundes und er soll die Website machen und ich die Fotos dazu. Deshalb treffen mein Freund und ich uns am Montag mit seiner Tante. Ich bin gespannt.

7 Kommentare

  1. Stadtelch

    Benutzt du ein Stativ bei den Makros. Wenn nicht, wäre es vielleicht noch eine sinnvolle Ausstattung. Ich vermute mal, dass du aus dem Objektiv noch was „raus kitzeln“ kannst, also noch näher ran kommst. Würde dann aber gewiss eine wacklige Angelegenheit.
    Habe bei meinem noch den Nachteil, dass ich alles manuell einstellen muss – geht ohne Stativ gar nicht…

    Ansonsten viel Spaß mit dem neuen Teil und noch mehr Spaß beim Shooting…
    P.S: Haare ab?- Bloß nicht, wäre echt schade 😉

    AntwortenAntworten
  2. @ Stadtelch: ich benutze ein Stativ. Aber ein billiges für 14€. Wir haben auch noch ein altes, schweres, das ist etwas stabiler, aber wegen seines Gewichts nicht zum Mitnehmen geeignet. selbst hier zu Hause nutz ich lieber das Billiger. Leider ist das nicht sooo stabil. Kann mir nur kein gutes leisten. 😉

    AntwortenAntworten
  3. Stadtelch

    Ist das ein Sigma-Objektiv? Meines sieht dem nämlich sehr ähnlich…
    Nachteil, ich hab eine Nikon D40. Normaler Weise sollten die Objektive dafür über einen Stellmotor verfügen. Das Sigma hat leider keinen, so muss ich die Einstellung per Hand vornehmen. Gerade im Makrobereich eine empfindliche Spielerei… >-/

    AntwortenAntworten
  4. @ Stadtelch: Jep, Sigma. 🙂 Warum ist das ein Nachteil, dass du eine Nikon hast? 😉 Meine Kamera ist von Olympus, das ist eher ein Nachteil, weil es nur zwei Firmen gibt, die Objektive herstellen: Olympus selber und eben Sigma. Aber ich wollte die Kamera ja haben und ich mag sie ja auch. 😉
    Was meinst du mit Stellmotor? Und kann man deine Fotos online bewundern?

    AntwortenAntworten
  5. Stadtelch

    Also mit Stellmotor meine ich, dass ich alle Einstellungen selber vornehmen muss. Autofocus ist da leider nicht möglich.
    Die entsprechenden Objektive für die D40 mit Motor sind halt dann teurer und auch schwerer zu bekommen. Hab damals nicht über die Folgekosten nachgedacht.
    Bilder vom Stadtelch gibt es. Nicht’s Besonderes… Hab mich direkt mit den Versuchen der D40 bei Fotocommunity angemeldet. Mittlerweile lass ich die Bilder lieber für mich…

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.