Gewinner der Frühlingsgedicht-Aktion

Lange habt ihr gewartet. Ihr wart sicher schon ganz ungeduldig. Nicht. Aber nun veröffentliche ich das Gewinner-Gedicht. Am Donnerstag schon habe ich den Gewinn losgeschickt. Eigentlich sollte das Päckchen schon eingetroffen sein, allerdings habe ich bisher noch nichts davon gelesen. Oder er weiß nicht, dass ich es war, die das Päckchen geschickt hat. Dabei habe ich extra ganz vorne etwas ins Buch geschrieben.

Gut, der Gewinner ist also männlich. Es ist – Trommelwirbel, bitte! – Martin! Das Siegergedicht folgt. Eigentlich wollte Martin mir nur beweisen, dass er einfach kein Dichter ist, aber ich finde das Gedicht so erfrischend. Und nun lest selbst!

FRÜHLING!!! Du alte Hippe, Du kommst jedes Jahr ungefragt, ich hab dich nie bestellt.

Machst dem Winter schöne Beine,
du weißt schon, wie ich das meine.

Dein Geblühe und meine Allergie
Ihr könnt mich mal. Und wie.

Fitze fitze fatze, ich warte auf den Sommer,
die heiße Bratze.

Herzlichen Glückwunsch, Martin! Ich hoffe, der Preis ist angekommen.

6 Kommentare

  1. Hey, hier hat sich ja ganz schön was verändert : )
    ich bin jetzt auch endlich mal wieder online und wollte fragen ob du auf einen erneuten Linktausch Lust hättest?
    würd mich über eine Antwort freuen und werd jetzt mal eifrig weitergucken 😉
    Alles Liebe, Miri

    AntwortenAntworten
  2. Ach, wie geil 🙂 Da schreibt man nichts ahnend ein paar Zeilen im dollen Kopp zusammen, und schon wird’s das Siegergedicht. War eigentlich als Beweis gedacht, dass ich es eben NICHT kann 😀

    „Wumbabas Vermächtnis“ ist heute wohlbehalten in meinem Biefkasten gelandet und ich freue mich sehr, dass Du es mir geschickt hast. Ich freue mich drauf, es zu lesen, liebe Rena.

    Momentan lese ich noch einen nervenzerfetzenden Sci-Fi-Thriller zuende, und dann kommt direkt Dein Buch dran – gaaanz vielen lieben Dank, Rena!!!

    Martins letzter BlogeintragNotfall!!! Katzenmama oder -papa gesucht! Dringend!

    AntwortenAntworten
  3. @ Martin: ah ich bin froh, dass das Buch angekommen ist. Hab mir schon Sorgen gemacht! 😉

    AntwortenAntworten
  4. @ Simon: falls du dich in dem Kommentar auf mich beziehst: das Gedicht stammt, wie im Eintrag geschrieben, nicht von mir. 😉

    AntwortenAntworten
  5. Der hoffnungslose Nachwuchsdichter bin ich 🙂 Und wie gesagt, es war eigentlich nur als abschreckendes Beispiel gedacht, wie man nicht dichten sollte 🙂

    Martins letzter BlogeintragNotfall!!! Katzenmama oder -papa gesucht! Dringend!

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.