herziges T-Shirt

Gestern Abend kam mir ganz spontan eine Idee, nachdem meine Mutter ein frisch gewaschenes schwarzes T-Shirt von mir auf mein Bett legte. Das T-Shirt habe ich irgendwann mal bei H&M gekauft. Ich mag schwarze Klamotten. Zwar laufe ich sehr selten komplett in schwarz rum, aber abgeneigt bin ich dem nicht.

Da ich aber gestern in kreativer Laune war, nahm ich spontan meine Herz-Schablone, mit der ich schon ein kleines gefülltes Herz für meinen Freund gemacht habe, und legte es auf den roten Stoff, den ich mir extra für das Herz gekauft habe. Mit einem weichen Bleistift (6B) malte ich die Umrisse auf den Stoff. Es gibt ja auch extra Kreide für sowas. Die hatte meine Oma früher. Sie war gelernte Näherin. Aber ich denke, ein Bleistift tuts auch.

Anschließend schnitt ich das Herz aus und befestigte es mit Stecknadeln auf dem T-Shirt.

Das Herz habe ich mit Absicht nicht mittig auf das T-Shirt gesetzt, weil ich fand, dass es besser passt, wenn es links sitzt. Da, wo eben das Herz nunmal ist. Auf dem Foto habe ich einen roten Faden liegen, aber mir fiel nachher ein, dass ich das Herz ja mit schwarz aufnähen wollte. Also habe ich schnell noch den Faden gewechselt.

Und schon gings los mit dem Nähen. Zugegeben, ich hab nicht perfekt genäht. Teilweise sind kleine Falten entstanden. Der Stoff des T-Shirts ist auch nicht der beste. Aber von weitem sieht das Ergebnis doch ganz gut aus, wie ich finde.

Ich hoffe nur, die Nähte halten auch beim Waschen!

Das Ergebnis sieht übrigens so aus:

Bitte entschuldigt die etwas schlechtere Qualität der Fotos, aber ich muss es auch ausnutzen, dass ich im Moment die kleine Digicam hier liegen hab. Im März hab ich die von meinem Bruder mitgenommen, da ich die kleine Kamera brauchte und seitdem habe ich ihm die noch nicht wiedergegeben.

Die Idee mit den Lesezeichen (siehe vorheriger Artikel), werde ich auch noch umsetzen.

(Fotos anklicken, um sie größer zu sehen)

13 Kommentare

  1. Tolle Idee =) Ich hätte das Herz vielleicht etwas kleiner gemacht, aber sieht trotzdem super aus!

    AntwortenAntworten
  2. Stadtelch

    „…wenn es rechts sitzt. Da, wo eben das Herz nunmal ist“

    Bin ja nu mal kein Arzt aber war das nicht links? 😉

    Aber ansonsten ist es ganz schön geworden *däumchenhoch*

    AntwortenAntworten
  3. @ Stadtelch: Ich meinte ja auch links. lol aber.. am besten korrigier ich es sofort, dann fällt der kleine Fehler nicht auf. 😉

    @ Donna: ich wette, du hast den Fehler auch entdeckt.. aah. ich muss schnell links statt rechts schreiben. Wie gut, dass ich das Herz trotzdem auf der richtigen Seite aufgenäht hab!

    @ Pasue: Jaa, find ich auch. 😉 Mein Freund war aber ganz entrüstet, weil das T-Shirt jetzt nicht mehr ganz schwarz ist. Daraufhin hab ich gesagt, dass sein Slipknot-T-Shirt ja auch nicht komplett schwarz ist. *g*

    @ Maiky: danke. 🙂 Stimmt, aber ich hatte nur eine Herz-Schablone und da ich faul bin, hab ich keine neue gemacht. hehe

    AntwortenAntworten
  4. Ja, für ein Mädchen ist so ein TShirt natürlich gut…aber als Kerl könnt ich sowas nicht tragen ^^

    AntwortenAntworten
  5. @ Schaps: es gibt sicher männliche Wesen, die sowas tragen würde. *g* würd dir sicher gut stehen! *fg*

    AntwortenAntworten
  6. Oh das Tshirt sieht jetzt aber toll aus! ♥
    Ich liebe Herzen :p

    & ja, die Bluse ist von Esprit. Bin auch voll der Espritfan 🙂

    Werd öfters vorbeischauen, dein Blog ist toll! ♥

    Jessicas letzter BlogeintragYummy yummy strawberries! ♥

    AntwortenAntworten
  7. Wirklich eine süße Idee 😉 ich bin immer zu faul dazu, alte Shirts aufzupeppen.

    AntwortenAntworten
  8. @ Jessica: ich trau mich nur noch nicht, das T-Shirt jetzt auch so zu tragen! *g* Esprit ist echt toll. Hab mir heute Nachmittag mal etwas Schmuck bestellt.
    dankeschön. 🙂

    @ Yoko: ich bin ja auch etwas faul. Aber da mir oft langweilig ist und so… 😉 mir kam gestern sogar noch ne neue Idee.

    @ Eva: hehe danke. 🙂

    AntwortenAntworten
  9. @ Stadtelch: Ja, er fährt Fahrrad, aber ist der Helm nicht eher für Motorräder? 😉

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.