Herbstspaziergang

Was macht man an einem schönen Herbsttag wie heute? a) nach Aachen fahren (Verkaufsoffener Sonntag) oder b) den Opa im Altenheim besuchen.
Wir haben uns für Variante b) entschieden. Da das Altenheim direkt am Wald liegt, sind mein Vater und ich spazieren gegangen. Meine Kamera war natürlich dabei. Jetzt, wo ich leider wieder viel Zeit habe, könnte ich auch mal morgens oder vormittags raus und fotografieren. Sofern das Wetter mitspielt. Aber das meiste hier in der Gegend habe ich schon vor meinen Linsen gehabt und im Herbst sehen Felder trostlos aus. Ich würd ja gern nochmal Menschen fotografieren…

PB081383_2
PB081341_2

So langsam wird es kälter draußen. Trotzdem hab ich mich mal getraut, einen Rock und eine Strumpfhose anzuziehen. Weil ich mir nämlich letzten Samstag in Bonn eine tolle lilafarbene (!) Strumpfhose gekauft habe. Ja, lila. Und wenn’s mal ganz kalt ist, kann ich die tollen Stulpen anziehen, die sonst keiner hat. Okay, vielleicht gibt es welche, die aus genau der Wolle ebenfalls welche gestrickt haben (meine Mutter hat sie gestrickt, ich kann’s ja leider nicht). Trotzdem sind sie ein Unikat. So.

Genug Fashiondings. Vergess meine Weihnachtsaktion nicht!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.