10 Fragen an: Gaby Bessen

In meinem ersten Vlog habe ich euch bereits von ihrem neuen Buch erzählt. Jetzt folgt das Interview.
Viel Spaß dabei!

1.“Kirschmundgeflüster“ ist dein zweites Buch. Verlegt wurde es, wie das erste, durch Books on Demand. Wie läuft das ab mit BoD?

Bei BoD kann man verschiedene Bücher auf den Markt bringen. Viele machen es für den eigenen Gebrauch, zum Beispiel als Geschenke zu Weihnachten oder zu anderen Anlässen , aber die meisten wollen es in den Buchhandel bringen und benötigen dafür eine ISBN. Der Vorteil von BoD ist, dass jeder veröffentlichen kann, dafür einen erschwinglichen Beitrag zahlt und alles selber machen kann bis zum Datenupload. Wenn alles geprüft worden ist, wird das Buch zum Druck freigegeben und wird bei jeder Bestellung neu gedruckt. Daher sind die Bücher bei BoD meiner Ansicht nach relativ teuer. Der Nachteil ist, dass man sich verpflichtet, seine Daten mindestens für fünf Jahre bei BoD zu lassen und keinem anderen Verlag anbieten kann.

2. Kann man Bücher von BoD auch im ganz normalen Buchhandel kaufen?
Ja, wenn man die ISBN hat, kann man die Bücher in jedem Buchladen bestellen. BoD sorgt auch dafür, dass die Bücher nach Druckfreigabe in jedem Online-Buchladen, wie Amazon, buch.de, libri.de usw. gelistet werden. Das geht auch relativ schnell.

3. Hast du als Kind auch schon geschrieben?
Nein, überhaupt nicht, nur Briefe und Tagebücher. Aber wer hat das nicht gemacht?

4. Wo und wann kommen dir die Ideen zu deinen Texten?
Das ist ganz unterschiedlich, meist aber in irgendwelchen Alltagssituationen. Ich habe oft Gedanken, die ich notiere, dann nach und nach mit Stichworten erweitere und irgendwann ausformuliere. Vieles schreibe ich aber auch spontan, überschlafe und überarbeite es und lasse es dann so.

5. Dem Klappentext des neuen Buches konnte ich entnehmen, dass du Lehrerin für Englisch und Erdkunde an einer Gesamtschule bist. Wissen deine Schüler von deinen Büchern? Und was sagen deine Kollegen?
Meine KollegInnen sind bisher ganz begeistert und viele haben meine Bücher gekauft und gelesen. Meine SchülerInnen wissen es zum Teil, meine eigene 10. Klasse und die Klassen in der Oberstufe. Ich gehe damit nicht hausieren, aber in einer Schule spricht sich vieles schnell herum.

6. Was ist das für ein Gefühl, das eigene Buch in den Händen zu halten?
Beim ersten Buch war es ungläubiges Erstaunen und eine große Freude. Und da mein erstes Buch so gut ankam, war das Zweite keine Frage mehr. Es ist schon ein Unterschied, ob man im Blog schreibt oder seine gesammelten Werke schwarz auf weiß in Händen hält.
Für mich ist das Schreiben zu einem Hobby geworden, das ich nicht mehr missen möchte. Es ist für mich DER Ausgleich zum harten Schulalltag.

7. Bestimmt gibt es hier den einen oder anderen Leser, der auch gerne mal ein Buch schreiben möchte. Ich zum Beispiel wollte früher Autorin werden. Mittlerweile habe ich es aber drangegeben, zu schreiben. Hast du irgendwelche Tipps für Hobbyautoren?
Ich kann nur sagen, wer gerne schreiben möchte, sollte es tun. Es ist ein tolles Gefühl, sich selbst auszuprobieren, zu experimentieren und sich zu fordern.

8. Hast du Vorbilder?
Nein, ich habe einfach angefangen, ob es nun literarisch die richtige Gattung trifft, alle Kriterien berücksichtigt, die zu einer bestimmten Art passen, darauf achte ich weniger. Ich schreibe, versuche, eine Struktur und einen roten Faden zu entwickeln und es als Ganzes abzurunden.

9. Welches ist dein Lieblingsbuch?
Ein Lieblingsbuch habe ich nicht. Im Moment habe ich mich auf Krimis festgelegt. Obwohl ich sicher keinen Krimi schreiben würde. Ich habe längerfristig vor, einen Roman zu versuchen.

10.Welchen Autor würdest du gerne mal treffen und warum?
Ich lese sehr gerne die Romane von Charlotte Link. Sie zu treffen, wäre sicher eine Bereicherung.

Links:

Anna-Lenas Lesestübchen
Books on Demand (BoD)

1 Kommentare

  1. Tolles Interview und guter Beitrag 🙂 Liest sich gut!

    Aber Verena, natürlich hab ich Locken 😉 Bin ein kleiner Lockenschopf, höhö.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.