mein SuB


Das wäre dann mein Stapel ungelesener Bücher. 29 sind es an der Zahl. Die meisten der historischen Romane hat mein ehemaliger Deutschlehrer mir geschenkt. Das Wilhelm Busch-Buch habe ich letztens bei den Nice Price-Büchern in der Mayerschen entdeckt. Manche Bücher habe ich schon etliche Jahre, wie zum Beispiel Sommerschwestern oder Heißester Sommer und Das Scholarium.

7 Kommentare

  1. So viele ungelesene Bücher? Ich hab gerade zwei…die habe ich aber auch schon einige Woche. Trau‘ mich nicht ran, weil es eine neue Serie meiner Lieblingsautorin ist und ich hab Angst, dass ich sie doof finde xD

    AntwortenAntworten
  2. Na, 29 Bücher sind aber doch eine Menge an Büchern, aber doch wiie überschaubar. Interessante Titel sind dabei. werd ich mir mal irgendwo notieren. Viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenAntworten
  3. Auf meinem Nachtschränkchen sieht es ähnlich aus… 😉
    „Poppy Shakespeare“ und „Die alltägliche Physik des Unglücks“ sind auch dabei – Erstes habe ich nur etwa 50 Seiten durchgehalten, das zweite finde ich dagegen genial.

    Liebe Grüße!
    (P.S. Wolkenbruch bei LovelyBooks bzw. Keepsake im ToV)
    .-= Julia´s last blog ..Day 01 – Your favorite song =-.

    AntwortenAntworten
  4. @Lara: es gibt Leute, die haben noch viel viel mehr. Aber ich weiß gar nicht, ob ich die ganzen Bücher noch lesen will. Vor allem die historischen. Momentan bin ich von dem Trip runter. Schade eigentlich…

    @Jessica: ja, noch überschaubar, das stimmt. 🙂 Ist auch gut so, denn ich hab bald keinen Platz mehr in meinen Regalen. 😉

    @Julia: Dummerweise habe ich erst, nschdem ich Poppy Shakespear gekauft habe, in einem Blog gelesen, dass das Buch gar nicht so toll ist. Vielleicht wage ich mich mal ran… *seufz* aber gut zu wissen,. dass Die alltägliche Physik des Unglücks gut ist! 🙂

    @Sasy: und da wären wir bei einem viel viel größerem SuB. hihi Manchmal bräuchte man ein eigenes Zimmer nur für die Bücher!

    AntwortenAntworten
  5. Ich finde das immer bewundernswert… zum einen, wenn man einen solchen Stapel hat und zum anderen, dass man diesen Stapel auch durchliest.

    Lesen ist zwar jetzt nicht so die anstrengende Beschaeftigung, aber trotzdem… seit ich Ausbildung+Beruf habe und – zugegebenermaßen – einige Haustiere mehr, ist mein Hobby „Lesen“ stark auf der Strecke geblieben. Ein fehlendes Buecherregal tut sein Uebriges, fast alle geliebten „Jugendbuecher“ (bis auf einige wenige) sind noch bei meinen Eltern.
    Trotzdem habe ich mir letztens ein neues Buch gekauft und – oh Wunder, dank sei Magen-Darm – fertig gelesen! 😉

    AntwortenAntworten
  6. Mein Stapel ist leider größer… So kriegt ein SuB (wunderbarer Name!) etwas nahezu Bedrohliches, was ich ziemlich doof finde.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.