Ich bin tollpatschig, weil…

… ich auf meinen Schulordner trete und ihn kaputt mache, sodass man ihn nicht mehr aufklappen kann (mein Freund konnte ihn zum Glück noch retten).
… ich mit dem iPhone in der Hand über eine Bordsetinkante fliege (bei dem iPhone handelte es sich um das 2G und bis auf kleine Kratzer unten am Rand hat es nichts abbekommen).
… ich schon zig mal das iPhone 2G fallengelassen hab (seit Freitag hab ich das 3GS, das darf nicht fallen!)
… ich mit meiner Handtasche in der Mayerschen an der Kasse einen Becher mit Lollys umfege.
… mir ständig auf der Arbeit Medikamente aus der Hand fallen (kommt halt davon, wenn man zu viele auf einmal tragen will).
… mir meine erste DSLR mal im Feld von meinem Schoß gerutscht ist.
… mir mal mein damaliges Macroobjektiv auf den Fußboden gefallen ist.
… ich beim Kochen schonmal was überkochen lasse.

Mein Freund könnte diese Liste bestimmt weiterführen. Dem fällt garantiert noch viel mehr ein.

Und ihr?

3 Kommentare

  1. Ich bin auch ständig tollpatschig. Ich laufe – bevorzugt morgens – gern gegen Türrahmen und schwanke dabei, als wär ich besoffen. Ich rede, bevor ich denke. Es blubbert einfach raus und Minuten später merke ich, was ich sagte, aber dann ist es schon zu spät. Ich denke mir „Mh, wenn ich an dem Blatt ziehe, fallen bestimmt nicht alle runter“ und sehe interessiert dabei zu, wie doch alles ins Rutschen gerät. Ich arbeite beim Gemüseschneiden immer so nah an der Tischkante, dass mir schon mehrmals das Messer dabei runterfiel: Dazu muss man sagen, dass es japanische Messer sind, die sich wirklich tief in den Boden bohren, weil sie so scharf sind. Meistens dann in eine Stelle des Bodens, die gefühlt nur ein Haarbreit neben meinem Zeh ist.

    AntwortenAntworten
  2. Huhu! ^^

    Hm, früher war ich nicht tollpatschig, aber inzwischen habe ich manchmal solche Momente. Vor allem, wenn ich aufgeregt oder müde bin. ^^“ Ich habe eine Zeit lang bevorzugt meinen Diskman fallen lassen, aber inzwischen bin ich sehr geschickt darin, ihn vor dem Fall wieder aufzufangen.

    Ich bin tollpatschig, weil…
    … ich unachtsam bin beim Kochen: Verbrennungen durch kochendes Wasser oder durch Ofentüren kommen bei mir schon mal vor.
    … ich wie Hannah gerne mal mit Türrahmen oder -klinken zusammenstoße (weil ich zu schnell um die Kurze renne)
    … ich weiß, dass gewisse Dinge nicht funktionieren können (s. Hannahs Beispiel mit dem Blatt), ich mich aber trotzdem gegen die physikalische Logik stelle, in der Hoffnung, es würde doch funktionieren
    … ich mir ständig blaue Flecken am Fuß verpasse, da ich Dinge, die mir runterfallen, mit dem Fuß wieder raufkicken will (es funktioniert meistens, aber dafür schmerzt eben mein Fuß)

    Ein bisschen tollpatschig zu sein ist ja nicht schlimm. (Kann auch seinen Charme haben. ^_~) Wahrscheinlich hat dein Freund auch bestimmte Dinge, die ihn manchmal tollpatschig wirken lassen oder nicht?

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,

    Iwa

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.