Erinnerungsfetzen

Kennt ihr das? Ihr seht ein bestimmtes Gebäude oder eine Gegend, die ihr mit Erlebnissen aus eurer Vergangenheit verknüpft? So geht es mir, wenn ich am Klinikum vorbeifahre.
Der Bus fuhr am Klinikum vorbei. Es war schon fast dunkel draußen. Ich hörte Musik und schaute aus dem Fenster. Plötzlich flackerten in meinem Kopf Bilder auf, die ich mit der Umgebung verbinde. Manche Erinnerungen schienen schon fast vergessen. Plötzlich aber waren sie wieder da. Nur für wenige Sekunden. Tief im Innern schlummern diese Erinnerungsfetzen. Manchmal kommen sie hervor.
Genau wie die Panikattacken. Nach all den Jahren habe ich sie in den Griff bekommen. Doch es kommt dennoch schonmal vor, dass sie aus heiterem Himmel wieder auftauchen, um mich dann für ein paar Minuten zu fesseln. Dann sind sie wieder weg. Als wollten sie nur mal eben Hallo sagen.

1 Kommentare

  1. Ich kenne das auch sehr gut – auch bei Dingen, die einfach nur ähnlich sind. Orte, Gerüche, Geräusche, Gefühltes. Es ist faszinierend, wie das Gehirn da arbeitet .. .

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.