DIY: Notizheftchen

Montagnachmittag, ich habe frei und draußen regnet es mal wieder. Ich sitze in meinem Zimmer und plötzlich kommt mir die Idee, meine REzepte doch mal hanschriftlich festzuhalten. Statt aber ein Notizbuch zu kaufen, mache ich einfach mein eigenes.

Dazu braucht man:
• einige Blätter Papier (ich habe normales Druckerpapier genommen)
• Nähmaschine
• farbiges Garn
• Buntstifte, Aufkleber, Masking Tape, etc., um das Heftchen zu verzieren


So geht’s:
Als erstes habe ich die Blätter einzeln in der Mitte gefaltet und anschließend zusammen gelelegt. Wer mag, kann auch farbiges Papier als Deckblatt nehmen. Mit der Nähmaschine habe ich entlang der Knicklinie genäht. Am besten näht man gerade. 😉
Im Prinzip ist das Heftchen schon fertig. Nun kann man es nach herzenslust verzieren. Ich habe dazu einfach mit einem Zirkel zwei Kreise gemacht, um einen Teller dazustellen. Um den Teller herum habe ich den Titel geschrieben. Ich bin leider keine große Zeichnerin. 😉

Tadaaaa, fertig! Okay, das war auch total einfach.

2 Kommentare

  1. @Michi: naja, die Naht ist leider schief und ich müsste nochmal was an der Maschine verstellen…
    Eine Nähmaschine zu besitzen ist ganz toll. 🙂 Hab meine bei Tchibo gekauft vor ein paar Jahren für 150€. Vielleicht gibt’s da ja irgendwann wieder eine!

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.