DIY: Webrahmen

Beim Stöbern auf Pinterest stieß ich vor ein paar Tagen auf dieses Bild. Die Idee ist für mich nicht neu. Allerdings hatte ich meinen Mini-Webrahmen ganz vergessen, den ich irgendwann einmal gebastelt habe. Also machte ich einen neuen.
Alles, was man dazu braucht, hat man eigentlich immer zu Hause.

– ein Stück Pappe/Karton in der gewünschten Größe
– Garn
– eine Nadel
– Cutter oder Schere
– Lineal und Bleistift



Anstelle eines normalen Lineals habe ich einfach das Schneiderlineal genommen. Mein Geodreieck liegt nämlich bei meinem Freund. Da liegt’s gut. Außerdem sind die Linien bei dem Lineal sehr praktisch, um den Abstand gut abmessen zu können.

Schritt 2 Mit dem Bleistift markiert man sich die Stellen, die eingeritzt werden sollen (ich hab irgendwie zu wenig Abstand gelassen). Da steckt man später nämlich das Garn rein. Mit dem Cutter oder der Schere schneidet man anschließend in die Markierungen.

Schritt 2 Nun wickelt man das Garn um den Karton, indem man es in die Schlitzen steckt. Die Enden am besten auf der Rückseite mit einem Streifen Tesa aufkleben.



Schritt 3 Garn in die Nadel fädeln und los.

Viel Spaß! 🙂

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.