Buch-Kunst: ein Weihnachtsbaum


Montagabend habe ich Maja auf dem Reiterhof aus dem Keller geholt und angefangen, nach der Anleitung im Notizbuchblog einen Weihnachtsbaum daraus zu basteln. Das ging ganz einfach, war nur etwas anstrengend. 😉 Gestern Abend bin ich dann fertig geworden. Keine Angst, ich hab nicht 24 Stunden gebraucht. Ich habe nur abends erst weitermachen können. 😉

Damit der Baum nicht so langweilig ist, habe ich ihn noch mit goldener Farbe bemalt. Aber nicht komplett. Er sollte nur außen goldfarben sein. Vielleicht werde ich auch noch die Innenseiten des Covers mit farbigem Papier bekleben. Außerdem kam mir die Idee, das Cover noch mit Blattgold zu verschönern. Da das Buch aber mit dem Rücken zur Wand steht, sieht man das ja eh nicht. Den Stern habe ich auch noch gefunden und oben einfach reingesteckt.
Nun überlege ich, welches Buch als nächstes dran glauben darf. Auf keinen Fall möchte ich meine geliebten Kinderbücher dafür hergeben oder alte Bücher meines Vaters. Ich hätte da noch mein Elektrotechnikbuch. 😉 Nein, nein. Das war viel zu teuer.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch!

5 Kommentare

  1. Wow, das sieht so toll aus! Ich könnte es nur einfach nicht über mich bringen, ein Buch zu opfern … dabei habe ich garantiert auch olle im Schrank.
    Viele Grüße, Jana

    AntwortenAntworten
  2. Liebe Verena,

    was passt besser für einen Bücher-Blog, als ein Buch-Tannenbaum?
    Der sieht so klasse aus, dass ich mir die Anleitung auch mal genauer ansehen muss!

    Herzlichen Dank, für Deine Teilnahme beim ersten Advents-Special von Scrap the Mag!
    Wir würden uns freuen, wenn Du auch beim zweiten Teil wieder dabei bist.
    Viel Glück für die Challenge!

    Liebe Grüße,

    Tanja

    AntwortenAntworten
  3. Ich hab auch gedacht, ich könnt niemals ein Buch zerstören. Aber man macht es ja nicht wirklich kaputt. Sondern man funktioniert es eben um. 😉

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.