Interview mit luloveshandmade


Seit wann bloggst du eigentlich schon und wie kam es überhaupt dazu?
– Mit dem Bloggen habe ich vor ca. 4 Jahren angefangen. Eigentlich nur, weil ich in eine neue Stadt gezogen bin und dann meinen Freunden in der Heimat meine neue Stadt zeigen und sie auf dem Laufenden halten wollte. Vor ca. 3 Jahren wurde dann ein DIY Blog daraus und die Inhalte haben sich immer weiter entwickelt und ich habe neue Themen für mich entdeckt.

Hast du als Kind auch schon genäht, gebastelt etc.? Wie hast du das alles gelernt?
– Ja, als Kind habe ich auch schon viel selbst gemacht. Meine Mama hat immer mit mir gebastelt und mir auch das Häkeln beigebracht, mit meinem Vater habe ich viel mit Farben gemacht und in der Werkstatt mit Holz rumgewerkelt oder wir haben im Garten Spielhütten für mich und ein Haus für die Enten gebaut. 🙂 Wie Du siehst, Selbermachen begleitet mich schon lange und je älter ich wurde, desto mehr habe ich ausprobiert und dann auch vor 2 Jahren eine Nähmaschine bekommen.

Machst du das auch hauptberuflich oder ist das Kreativ sein nur ein Hobby?
– Hauptberuflich führe ich meinen Blog und Shop leider nicht, aber ich würde natürlich auch gerne davon leben können. 🙂 Mehr als ’nur ein Hobby‘ ist es aber trotzdem, denn Selbermachen gehört für mich zu einer Lebenseinstellung und es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht kreativ bin. Ich studiere noch (Englisch und Deutsch) und nutze meine komplette Freizeit für eigene Projekte.

Dein liebstes selbstgemachtes Stück?
-Aktuell ist mein liebstes selbstgemachtes Stück eine Patchworkdecke die ich gerade für meine Mama genäht habe. 🙂 Da hab ich mich selbst übertroffen und bin total stolz auf das schöne Ergebnis. 🙂

Was magst du am Bloggen?
– Ohhh, die Liste ist lang! Ich liebe es, im Austausch mit anderen Bloggern und Kreativen zu sein und meinen Blog dafür als Plattform zu nutzen. Es macht unglaublich viel Spaß, über meinen Blog meine Projekte und meine Fortschritte zu dokumentieren und natürlich liebe ich es auch, wenn Leser von meinen Arbeiten und Inhalten inspiriert sind.

Du hast ja durch deinen Blog auch schon viele liebe Menschen kennengelernt. Welche Blogger würdest du gerne noch treffen?
– Da gibt es viele interessante und inspirierende Personen. Ganz oben auf der Liste steht Elsie Larson von A Baeutiful Mess, mit ihr würde ich wirklich gerne mal quatschen und die richtige Person hinter dem DIY Blogger Weltstar kennen lernen, das stelle ich mir sehr spannend vor.

Was empfiehlst du neuen bzw. unbekannten Blogs, die gerne bekannter werden möchten?
– Schreibt über das was euch gefällt und was euch inspiriert, Authentizität ist für mich das Wichtigste beim Bloggen! Außerdem finde ich es wichtig, hauptsächlich eigene Inhalte zu verwenden und Blogs auf denen nur Inhalte von Pinterest oder anderen Blogs gezeigt werden lese ich garnicht erst, denn dann kann ich mir auch direkt die Originalquelle anschauen. 🙂

Was machst du ansonsten, neben dem Nähen und Basteln?
– Wie schon gesagt, ich studiere noch. Allerdings mache ich inzwischen eher das Studium nebenbei, denn das Selbermachen bestimmt meinen Alltag und mein Blog und Shop nehmen viel Zeit in Anspruch, ich liebe das!

Welche Blogger/Blogs, Menschen allgemein und/oder Magazine inspirieren dich?
– Puuuuh, da könnte ich jetzt stundenlang drüber schreiben. 🙂 Magazine die ich sehr mag sind zum Beispiel die Mollie Makes und die Couch, Blogs die mich inspirieren kannst Du auf meiner Blogroll Liste finden. 😉 Aber ansonsten inspirieren mich auch immer ein Tag in Berlin oder Blicke in meiner kunterbunte Materialsammlung und in mein Ideenbuch. 🙂

Lu bei DaWanda

Alle Fotos © luloveshandmade (vielen Dank!)

1 Kommentare

  1. Liebe Verena,
    ich hatte noch garnicht gesehen, dass das Interview online ist. Aber lieber spät als nie. 🙂
    Danke nochmal!
    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.