The Hobbit – An Unexpected Journey


Mittwochabend gingen mein Freund und ich ins Kino. Ich hatte Karten reserviert im Eden. The Hobbit – An Unexpected Journey 1 – endlich im Kino. Gesehen haben wir ihn auf Englisch und in 2D. Der Kinosaal war voll. Gut, dass ich schon eine Woche zuvor Karten gesichert habe. Und zwar für die vorletzte Reihe.
Jetzt möchte ich euch natürlich nicht erzählen, welche Szenen aus dem Buch nun vorkamen und welche nicht. Es ist schon etwas her, dass ich den Hobbit gelesen habe. Allerdings gibt es manche Szenen, die so im Buch nicht vorkommen, sondern nur kurz angerissen werden. Hier hat Peter Jackson sich noch an den anderen Tolkien-Büchern orientiert, um einen besseren Einblick zu gewähren.
Der Film ist spannend, aber auch witzig. Das soll jetzt nicht heißen, es wurde die ganze Zeit gelacht. Aber manche Stellen sind eben mit Witz gemacht. Auch, wenn ich die meisten Schauspieler gar nicht kenne, finde ich, dass z.B. Bilbo passend dargestellt wird. Er kommt richtig sympathisch rüber. So, wie ich mir einen Hobbit vorstelle!
So wunderschön, wie Bilbos Hobbithöhle und The Shire sind, so häßlich sind die Orcs. Denen möchte ich noch nichtmal am hellichten Tage begegnen. 😉 Auch der Soundtrack zum Film sorgt mal wieder für Gänsehaut. Einen Tag später habe ich ihn mir via iTunes gekauft. Die Szene, in der die Zwerge Misty Mountains singen, ist einfach nur toll.
Ich freue mich schon auf die DVD-Veröffentlichung. Das wird allerdings noch ein wenig dauern. 😉

Habt ihr den Film auch schon gesehen?

Gute Nacht!

P.S.: seht mal, was ich mir letzte Woche bei Choco & Co gekauft habe:

  1. hat sogar ein Prädikat wertvoll erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.