2013 Reading Challenge

Hallo im neuen Jahr! Geändert hat sich noch nichts. Das Wetter ist genauso bescheiden wie gestern. Winter ist immer noch nicht in Sicht und ich habe heute noch keinen einzigen meiner Vorsätze schon eingehalten. Dafür habe ich ja noch einige Tage vor mir. Was du heute kannst besorgen… Ihr wisst schon. 😉

Seit den letzten Tagen bin ich wieder recht aktiv bei Goodreads (ihr findet mich hier). So habe ich einen ganz guten Überblick über meine Bücher, gelesenen und ungelesenen Bücher. Mir fehlt eine Bibliothek für den Mac. Zwar habe ich ein Programm (Bookpedia), allerdings funktioniert das Einscannen der Barcodes nicht richtig und man braucht einen speziellen Amazon-Key, den man aber nur bekommt, wenn man sich auf dieser Seite von Amazon (AWS) anmeldet. Hierfür braucht man leider eine Kreditkarte.
Schade für das Programm. Denn es scheint eines der wenigen guten dieser Art zu sein, die es für Mac gibt. Mein Freund benutzt es selber auch. Im Gegensatz zu mir hat er eine Kreditkarte. Verständlicherweise möchte er mir die Nummer nicht geben. 😉

Zurück zu Goodreads. Es gibt dort jedes Jahr die Reading Challenge. Dabei gibt man an, wieviele Bücher man in einem Jahr lesen möchte. Ich gehöre ja zu den Langsam-Lesen. Kein Wunder, wenn ich meine Feierabende damit verbringe, sinnlos am Computer zu sitzen, statt etwas Vernünftiges wie Lesen zu tun. Aber für dieses Jahr nehme ich mir vor, dies zu ändern. Außerdem habe ich mir das Ziel gesetzt, 12 Bücher zu lesen. Das klingt für viele sehr wenig. Ich wollte mir aber ein für mich realisierbares Ziel setzen. Ein Buch pro Monat sollten drin sein!

Und, wieviele wollt ihr so schaffen?

6 Kommentare

  1. 12 Bücher sind mehr als 11 Bücher und 1 Buch ist mehr als kein Buch – solange man also liest, ist es gut, schlimm wird es erst, wenn du mit dem Lesen aufhörst.

    AntwortenAntworten
  2. Da sollte ich gleich auch noch reinschauen. Und 12 ist doch prima. Auf die Menge kommt es doch nicht an, sondern auf das Überhaupt. 😉

    AntwortenAntworten
  3. Du kannst dir doch ne PrePaid Kreditkarte holen – hab ich auch 🙂 Kannst mit der nur zahlen, wenn du Geld drauflädst. Hab ich mir geholt für Urlaube ect 🙂

    AntwortenAntworten
  4. @Rena: Bei meiner Bank hab ich mir einfach eine Mastercard als PrePaid geholt. Gibs auch von Visa.
    Das ganze wird dann quasi ein Unterkonto und du musst zu deiner Bank gehen und sagen: Ich will so und so viel auf meiner Kreditkarte haben. Du kannst dann auch nur diesen Betrag darüber ausgeben.
    Das find ich gut. Du hast die Vorzüge der Kreditkarte aber kannst nicht mehr ausgeben als du besitzt 🙂

    AntwortenAntworten
  5. Ich habe mir auch 12 vorgenommen, was mit den beiden neuen Murakamis, den zwei in diesem Jahr erscheinenden und den Büchern von Frau Rank und dem Herm auch schon mal zur Hälfte gesichert ist. 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.