Tolles aus Wolle

 

Bis vor einiger Zeit war Stricken ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Zwei Nadeln – wie soll ich das denn schaffen?! Doch im Grunde ist das doch gar nicht so schwer. Es müssen ja auch nicht zwei Nadeln sein: Zwei Kugelschreiber reichen völlig aus! Gut, ich hab mir dann doch Nadeln gekauft (in einem anderen Artikel habe ich von meinem kleinen Wolleinkauf berichtet).
Bisher konnte ich allerdings „nur“ rechte Maschen stricken, was für mich am Anfang natürlich auch nicht einfach war. Umso mehr freut es mich, dass ich nun doch Stricken lerne und auch schon erste Erfolge sehen kann. Mein Übungsstück ist sicher nicht sehr hübsch, aber es steckt eine Menge Arbeit darin. Leider habe ich kein aktuelles Foto davon, sondern nur das aus dem Artikel. Stellt es euch einfach etwas länger vor.

Heute Abend war ich bei meinem ersten Strickkurs. Bei Görg & Görg in Aachen finden regelmäßig Kurse statt und zusammen mit Anja bin ich also einfach mal hin gegangen. 32€, ermäßigt 28€, für insgesamt 4 Mittwoche kostet der Kurs. In gemütlicher Runde saßen wir also heute Abend mit anderen Strickerinnen, Anfänger und Fortgeschrittene, an einem Tisch und stricken. Die Kursleiterin zeigte den Anfängern, wie man den Maschenanschlag macht. Auch, wenn ich ihn erst vor Kurzem gelernt habe, hatte ich ihn doch wieder vergessen. Dann ging’s weiter mit den Maschen. Da ich die rechten schon kann, beginne ich immer mit denen. Immer nur rechte Maschen stricken find ich auf Dauer jedoch etwas zu langweilig. Jetzt kann ich endlich auch linke stricken und mein Schal wird aus rechten und linken Maschen bestehen.

Auf dem Foto erkennt man nicht viel und ich muss die Reihe noch beenden (linke Maschen). Es macht aber wirklich ganz viel Spaß. Besonders, wenn man mit anderen zusammen sitzt, sich unterhalten und auch Fragen stellen kann. Der Kurs ist also eine super Idee.

Apropos Wolle: Vom 13. bis 28 September findet in der Annastraße 14 eine Ausstellung statt. Was das mit Wolle zu tun hat? world-wide-wool.net ist der Name eines Projektes zur Wollroute in der EUREGIO Rhein-Maas. Ins Leben gerufen wurde world-wide-wool.net von aachenstricktschoen.de und der Jugendkunstschule Bleiberger Fabrik in Aachen. Künstler, Kunstvermittler und Lehrer haben zusammen mit Schülern verschiedener Schulen künstlerische Projekte gestartet. Hauptthema der Aktion ist das Herstellen gestrickter, gewickelter oder gespannter Installationen, die schließlich an Kulturdenkmälern entlang der Wollroute zu sehen sind und auch an den Schulen der Schüler. Das Kunstprojekt setzt bunte Zeichen und verbindet Menschen miteinander.
Die Vernissage zur Ausstellung ist am 13. September um 19 Uhr in der Annastraße. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags von 09:30 bis 18:30 und samstags bis 16 Uhr.

Das bunte, eingestrickte Fahrrad steht übrigens vor Görg & Görg. Die bunten Farben sind ein toller Kontrast zum herbstlichen Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.