Ein Hauch von Luft

So ganz stimmt das nicht, denn es ist doch etwas schwerer als Luft. Dennoch fühlt es sich wesentlich leichter an, als seine Vorgänger-Modelle. Als es vor wenigen Wochen vorgestellt wurde, leuchteten meine Augen. „Kauf mich!“, schrie es.

20131114-160531.jpg

Nachdem ich nun schon längere Zeit mit dem Gedanken gespielt habe, mir endlich eins zu kaufen, nahm ich mein Geburtstagsgeld und marschierte zum Apple Reseller meines Vertrauens. Da stand ich nun in dem strahlend hellen Laden vor den iPads. Entscheiden hatte ich mich letztendlich für das Air, obwohl ich zuvor noch mit dem neuen iPad Mini geliebäugelt habe.

Welche Größe und welche Farbe soll es sein? Reichen 16 GB oder nehme ich doch lieber 32? Weiß oder schwarz? Eigentlich bin ich der Meinung, Geräte sollen schwarz sein – Kameras zum Beispiel. Meine Handys waren bisher ebenfalls alle schwarz bzw. dunkel. Nehme ich jetzt auch schwarz?

Nein, das iPad sollte weiß sein. So wirkt es edler. Und 16 GB sind genug, oder?
Nach einer kurzen Überlegung stand ich an der Kasse mit einem weißen iPad Air, 16 GB und WLAN. Meins. Meins. Meins! Jetzt muss ich nicht mehr Saschas iPad benutzen und kann von der Couch aus schreiben und RSS Feeds lesen.

Das iPad ist mein Geburtstagsgeschenk an mich selber.

3 Kommentare

  1. Hey, herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Schmuckstück! Ich hoffe, dass es Dir viel Freude macht 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.