Thursday-Special: Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #6

Unter dem Namen Thursday-Special berichte ich wöchentlich über meinen Weg zum Abitur.

Schule kann anstrengend sein. Vielleicht ist es auch das Wetter, was mich so müde macht. Dennoch will ich mich nicht beklagen. Mittlerweile habe ich die Fächer gefunden, die mir weniger Spaß machen und die, die ich toll finde. Dass Englisch in die letztere Kategorie fällt, ist logisch. Deutsch mag ich ansich ja auch. Aber bisher haben wir nur die Grammatik wiederholt. Wann setzt man ein Komma, wann verwendet man das doppelte s, wann das sz, … Ich muss zugeben, warum man das alles macht, war mir nie klar. Ich setze Kommas richtig, schreibe an der richtigen Stelle ein doppeltes s oder eben ein sz. Doch wenn ich wirklich was im sprachlichen Bereich studieren möchte, sollte ich mich dafür interessieren.
Doch endlich haben wir das Thema Grammatik abgeschlossen und kommen nun langsam zur Textwiedergabe. Auch in Englisch Arbeiten wir mit Texten.

Bis wir in Französisch aber soweit sind, müssen wir noch viel lernen. Heute war die Klausur und ich muss sagen, sie war einfach. Etwas Sorgen machten mir ja die unregelmäßigen Verben, aber ich denke, in der Klausur hab ich doch ganz gut abgeschnitten.

Religion ist schon etwas schwieriger. Das Fach ist freiwillig, aber ich wollte es nicht abwählen. Im Moment sind wir bei der Schöpfung und Evolution – ein schwieriges Thema. Wir bekamen heute einen Text, der nicht ganz so einfach ist.

Nächste Woche schreiben wir Erdkunde. Das Fach ist nicht meine Stärke, daher muss ich mich da ranhalten. Bis zu den Weihnachtsferien stehen noch etliche Klausuren an.

Gut, dass wir als Ausgleich zu diesen ganzen Fächern auch noch Kunst haben! Dabei kann man sich wirklich gut entspannen.

Ihr seht: Der zweite Bildungsweg unterscheidet sich vom Unterricht nicht von dem, auf „normalen“ Schulen. Auch die Schüler sind nicht viel anders. Es gibt eifrige Schüler, dann gibt es die, die regelmäßig fehlen und nach wenigen Wochen benehmen sich alle wieder wie im 7. Schuljahr.
Faszinierend!

Bonne nuit!

1 Kommentare

  1. Ich fand Erdkunde immer ganz toll. Das kam in meiner Schullaufbahn viel zu kurz.
    Dafür waren Sprachen nie so meins.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.