Thursday-Special: Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #7

Unter dem Namen Thursday-Special berichte ich wöchentlich über meinen Weg zum Abitur.

Heute plaudere ich etwas über die Noten, bevorstehende Klausuren und geschriebene. Was die Noten angeht, kann ich mich wirklich nicht beklagen. Zumindest über die mir bekannten Noten. 😉 Ich weiß natürlich nicht, wie gut oder schlecht ich Mathe geschrieben habe oder – ohje! – Erdkunde gestern! Darin haben wir bestimmt alle versagt, denn die Lehrerin war so frei und hat doch gleich mal was eingebracht in die Klausur, was wir bisher noch nicht besprochen haben. Ihr Unterrichtsstil sagt uns auch nicht zu, denn erklären kann sie nicht. Sie sitzt an ihrem Tisch, redet oder schreibt irgendwas an die Tafel, kann aber das alles nicht rüberbringen. Schade, dabei könnte das Fach bestimmt ganz interessant sein!
Zum Glück bin ich mündlich nicht ganz so schlecht, vermute ich. Denn ich melde mich, habe meine Hausaufgaben immer (im Gegensatz zu anderen) und hatte sogar (haha :D) das Klimadiagramm letztens richtig.
Das zu Erdkunde. Die Rückgabe der Französischarbeit lässt noch auf sich warten. Die Spanier und Niederländer haben ihre schon längst wieder. Dann steht da ja noch Mathe aus. Ich wüßte doch mal ganz gerne meine Note. 😉 Dass wir die Deutschklausur erst Ende des Monats wieder bekommen, hat die Lehrerin direkt gesagt. Immerhin hat sie schon die SoMi-Noten1 gesagt. Ich stehe im Zweierbereich und damit bin ich zufrieden. Außer in den Fächern Englisch, Deutsch, Bio und Kunst2 wissen wir noch keine sonstigen Noten.

Am Montag haben wir einen kleinen Grammatiktest in Englisch geschrieben. Es ging um Simple Past und Present Perfect. Ansonsten sind wir bei der Textarbeit. Sowas habe ich in Englisch noch nie gemacht, aber natürlich mag ich das Thema. Da wir in Deutsch nun auch dabei sind, passt es umso besser. Schreiben und mit Texten arbeiten liebe ich. Das könnte mir auch bei meiner Studienwahl helfen, denn ich habe ja schon ein paar Fächer, die die RWTH anbietet, ausgeguckt. Nur ist die Frage, ob das in drei Jahren auch noch so sein wird. Aber erstmal muss ich das Abi schaffen. 😉 Wenn es so läuft, wie bisher, dann steht dem ja nichts im Wege.

Im Mai können wir dann unsere Kurse wählen. Das dauert also noch ein Weilchen. Wir werden also auch im zweiten Semester 3 noch nicht in Kursen unterrichtet. Für Ende des zweiten Semesters ist eine Stufenfahrt geplant und im Januar geht es nach Bonn – Stadtbesichtigung (kenn ich ja gar nicht, ich bin nur seit Herbst 2005 regelmäßig in Bonn ;)) und anschließender Besuch des Haus der Geschichte.

Zum Schluss habe ich noch eine kleine Übersicht über die bevorstehenden Klausuren.

Geschriebene diese Woche: eine (Erdkunde), zwei Tests (Englisch, morgen Französisch)
Bevorstehende: Bio (27.11.), Geschichte (3.12.), Englisch (9.12.), Mathe (11.12.), Deutsch (16.12.), Französisch (19.12.)

In den nächsten Tagen werde ich einen Artikel mit meinen Lerntipps veröffentlichen. Weitere Artikel sind auch schon geschrieben. Zum Beispiel möchte ich euch ein paar Magazine für’s iPad vorstellen, denn ich habe den Newsstand (Zeitungskiosk) mal getestet. Es folgt auch noch ein Artikel über den Produkttest vom Blogger-Forum und einen Artikel für Utopia über eine Pflegelotion von Weleda steht auch noch aus.

Einen schönen Abend wünsch ich euch!

  1. Sonstige Mitarbeit
  2. 1- für meine Zeichnungen 😀
  3. auf normalen Schulen oder Jugendschulen, wie die Lehrer sie nennen, heißt das natürlich Halbjahr

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.