meine Esprit-Bestellung

Am liebsten kaufe ich bei Esprit ein. Schon seit längerem bin ich Besitzerin der Platinum-Karte. Ich kaufe sowohl online, als auch im Laden vorort ein. Der Onlineshop ist natürlich praktischer, denn ehrlichgesagt finde ich es langweilig, durch Geschäfte zu spazieren und Sachen anzuprobieren.

Letztens erhielt ich einen Newsletter, in dem eine 20%-Aktion beworben wurde. Ich wollte mir sowieso zu meinem guten Zeugnis eine Belohnung kaufen und ein paar neue Blusen können ja nie schaden. Auch mein Freund brauchte mal wieder ein paar Jeans. Also saßen wir abends vor seinem Notebook und stöberten fleißig im Onlineshop. Ich fand ein paar schöne Blusen und einen tollen Blazer. Normalerweise trage ich fast nie einen Blazer, aber ich wollte mal was Neues kaufen.

Schnell wanderten so 9 Teile (den Blazer bestellte ich vorsichtshalber in zwei Größen) in den Warenkorb.

Ein paar Tage später wollte ich meinen Bestellverlauf prüfen. Alles war okay, nichts ausverkauft, aber noch nicht unterwegs zu mir. Dienstags schaute ich wieder nach und die Enttäuschung war groß: Zwar war das Paket unterwegs, aber nur noch mit den Blazern und einem T-Shirt von meinem Freund!

Dabei habe ich mich doch so auf diese Blusen gefreut. Die Schnitte gefielen mir und selbst die rosafarbene fand ich total toll – allein wegen der Schleife! Alles ausverkauft.

Mein Freund hatte sich das T-Shirt in diesem blau-lila-Ton bestellt, wegen der Farbe. Bluish Purpel! Eigentlich trägt er solche Farben nicht, aber diese schrie: „Kauf mich!“ Und für 5€?!

So bleibt mir nur der Blazer und ihm das andere T-Shirt. Für ihn geht es weiter auf Jeans-Suche! Und ich muss irgendwie diese Blusen auftreiben!

Als Entschuldigung schickte Esprit mir einen 15%-Gutschein. Die wissen eben, wie sie Kunden binden können. Sie können ja auch nichts dafür, wenn Sachen ausverkauft sind. Ich will mich auch nicht beschweren, denn immerhin heißt es in der Eingangsbestätigung:

In Einzelfällen kann es vorkommen, dass mehrere Kunden im selben Zeitraum einen gleichen Artikel in den Warenkorb legen, der zu diesem Zeitpunkt nur noch in geringer Anzahl verfügbar ist. Dies kann dazu führen, dass der Kunde, der seine Bestellung zuerst abschickt, auch tatsächlich diesen Artikel erwerben kann, eine kurz darauf eingehende Bestellung aber leider nicht erfolgen kann. Aus technischen Gründen können diese Artikel auch nicht mehr nachgeliefert werden. Da wir retournierte Artikel nach Erhalt wieder im Esprit Online Shop einstellen, kann es vorkommen, dass diese zum Zeitpunkt der Ausverkaufsinformation bereits wieder als verfügbar angezeigt werden. Selbstverständlich sind wir bemüht, die Ausverkäufe auf einem möglichst geringen Niveau zu halten. Gleichzeitig arbeiten wir permanent daran, unsere Artikelverfügbarkeit im Esprit Online Shop Ihren Wünschen entsprechend anzupassen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ich weiß nicht, wie oft ich in den letzten Jahren dort schon bestellt habe. Bisher hatte ich immer Glück und alles war lieferbar. Doch aufgrund dieser Sale-Aktion ist es ja klar, dass es zu Engpässen kommt. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Trotzdem bin ich etwas enttäuscht, weil es bis vorgestern noch so aussah, als würde alles mitkommen. Aber ich sollte es auch positiv sehen: Denn jetzt muss ich nur den Blazer (-20%) bezahlen!

Heute kam das Paket schließlich an. Der Blazer in 34 und 36 und das T-Shirt für Sascha waren dabei. Mir gefällt der Blazer sehr und er fühlt sich gut an. Ich fühle mich damit etwas „erwachsener“, als in meinen üblichen Klamotten, bestehend aus Jeans und Shirt. Durch das gepunktete Innenfutter wirkt der Blazer aber nicht allzu schick, sondern sportlicher. Die Ärmel kann man umkrempeln, sodass das Muster zum Vorschein kommt. Mit Bluse, Jeans und Sneakers hat man so also schnell ein schönes Outfit für nicht ganz so warme Tage zusammen gestellt. Statt 80€ kostete der Blazer nun im Sale 40€, wovon dann noch mal 20% abgingen. Ich finde, da hab ich doch ein ganz gutes Schnäppchen gemacht.

Sorry, dass ich die Fotos vor dem Spiegel gemacht habe und euch jetzt meine Kamera so schön präsentiere. Aber ich kann einfach keine vernünftigen Fotos mit dem Selbstauslöser machen.

1 Kommentare

  1. Das ist mir in den letzten Jahren auch oft bei H&M passiert. Die waren allerdings nicht so kulant wie Esprit und verschicken keine Prozent-Gutscheine :-/

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.