Thursday-Special: Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #16

Unter dem Namen Thursday-Special berichte ich wöchentlich über meinen Weg zum Abitur.

Die erste Woche im zweiten Semester ist bald rum und somit auch die erste Woche in der neuen Klasse. 1 Die Lehrer aus dem ersten Semester habe ich dadurch leider fast alle verloren. Die einzigen, die uns geblieben sind, sind der Kunstlehrer und der Geschichtslehrer. Ansonsten mussten wir uns in den letzten Tagen an andere Lehrer gewöhnen. Gerade bei einem Fach wie Mathe finde ich das immer schwer.
An die neue Klasse muss ich mich ebenfalls erst noch gewöhnen, obwohl ich fast alle schon vorher kannte.

In diesem Semester ist eine neue Sprache dazu gekommen: Niederländisch! Für uns an der Grenze ist das ja ganz nützlich. Die Lehrerin schlug dann direkt einen Tagesausflug nach Amsterdam vor, da die niederländische Bahn bis Ende März ein tolles Angebot hat: Ein Tagesticket für schlappe 13€. Daran sollte sich unsere Bahn mal ein Vorbild nehmen. Wann genau die Fahrt stattfindet, ist noch nicht geklärt. Aber das wird sicher cool, zumal ich sowieso gerne mal nach Amsterdam möchte. Obwohl es von hier aus nur etwa 4 Stunden Fahrt sind, war ich noch nie dort. Gut, 4 Stunden sind für einen Tagesausflug nicht unbedingt wenig, aber lange Zugfahrten machen mir nichts aus.

Ebenfalls ein neues Fach ist Physik. Das brauch ich ja nicht unbedingt, aber gut. Das dritte neue Fach ist Philosophie, was wir aber erst morgen haben werden.

In Kunst haben wir nun begonnen, mit Acrylfarben zu malen. Da ja eigentlich Winter ist, sollte es eine Winterlandschaft werden.

Hübsch, nicht wahr?

  1. aus den vorherigen 3 wurden ja jetzt 2 Klassen gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.