Thursday-Special: Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #18

Unter dem Namen Thursday-Special berichte ich wöchentlich über meinen Weg zum Abitur.

Die Woche begann mit Halsschmerzen. Montagmorgen wachte ich auf und blieb dann doch mal lieber im Bett. Geplagt mit Kopf- und Halsschmerzen ruhte ich mich aus und verbrachte den Tag nur auf der Couch. Dienstag startete ich dann in die neue Woche – wieder mit Kopfschmerzen. Die Halsschmerzen sind besser geworden, aber immer noch nicht ganz weg. Tee und Bonbons helfen da hoffentlich ganz gut. Die Kopfschmerzen konnte ich mit Ibuprofen und Pfefferminzöl zum Glück stillen. Doch länger als einen Tag fehlen wollte ich nicht, denn ich würde zu viel verpassen. Schlimm genug, dass ich am Montag Mathe, Bio und Physik verpasst habe.

In Niederländisch sammelte die Lehrerin das Geld für die Amsterdam-Fahrt ein. Für 12€ durch die ganzen Niederlande fahren – das lasse ich mir doch nicht entgehen! Außerdem übten wir wieder einmal das Vorstellen auf Niederländisch.
Danach stand Französisch auf dem Plan (der Dienstag ist sehr fremdsprachenlastig) und wir bekamen unsere Hausaufgabenüberprüfung zurück. Es ging um die Zahlen bis 1000. Trotz kleiner Fehler habe ich eine 2- darin. Puh!
Mittwoch fand die Besprechung zur Stufenfahrt im Mai nach Prag statt. Von über 40 Schülern fahren nur 23 in etwa mit. Wir machen uns dann eine schöne Woche hier. 😉

Heute gab es dann mal wieder einen Stapel neuer Bücher.

Das Physikbuch gehört allerdings mir selber (bzw. meinem Bruder, denn er hatte das damals zuerst ;)). Da wir dieses Semester ja eine dritte Fremdsprache (in meinem Fall Niederländisch) dazu bekommen haben, brauchen wir auch hierfür ein Buch. Taal vitaal heißt das.
Auch Philosophie ist neu und dazu gibt es dann auch gleich noch ein Büchlein vom Duden. In Deutsch haben wir im 1. Semester mit einem alten Buch gearbeitet, was wir behalten dürfen. Die Lehrerin, die wir jetzt haben, benutzt aber das neue Buch. Also mussten wir uns das ebenfalls heute in der Lehrbuchsammlung holen.
Und zu guter Letzt: Chemie! Als eigenes Fach wird das an der Schule (noch) nicht angeboten, aber in Bio ist Chemie ein Thema. Daher brauchen wir auch ein Buch.

Direkt mal die Hausaufgaben erledigen. 😉

Falls ihr euch fragt, ob und was die Schule den Schülern bzw. Studierenden kostet und was es noch zu wissen gibt:

Zu Beginn muss jeder 100€ Kaution für die Bücher zahlen. Nach den 2 oder 3 Jahren erhält man das Geld zurück, vorausgesetzt, man hat die geliehenen Materialien gut behandelt. Zudem kommen noch 12,50€ pro Semester – das ist auch wichtig, um die Bücher zu bekommen. Wir Schüler selber haben Anrecht auf das elternunabhängige und darlehensfreie Bafög. Der maximale Förderbetrag ist 645€. Dabei kommt es darauf an, ob man bei den Eltern wohnt bzw. in einer Wohnung, die den Eltern gehört oder in einer eigenen Wohnung. Nebenbei kann man noch 400€ monatlich dazu verdienen.
Die Schule ist ein staatlich anerkanntes Weiterbildungskolleg und der Schulträger ein eingetragener Verein.

Wenn ihr Fragen bezüglich des Abiturs auf dem zweiten Bildungsweg habt, stellt sie mir einfach. Sofern ich sie beantworten kann, tue ich das auch. 😉

 

3 Kommentare

  1. Das klinkt auf jeden Fall interessant. Ab August zieht es mich auch wieder Richtung Schule. Erst mal ist FOR dran und evtl folgt dann das Abi. Bafög muss ich allerdings auch beantragen… Ich finde diese Anträge immer furchtbar kompliziert und es graut mir schon davor.
    Drei Fremdsprachen sind heftig, aber interessant. Ich bin aber erst mal froh, wenn ich mein Englisch wieder auffrischen kann. 🙂
    lg, Yvi

    AntwortenAntworten
  2. @Yvi: Ich hab meinen Realschulabschluss auch nachgeholt. Das war einfach. Trotzdem hatte ich bei Mathe meine Probleme. 😀 Englisch wird da ja ganz langsam angegangen, so war das zumindest bei mir.

    Auf meiner Schule werden Vorkurse angeboten für diejenigen, die etwas Hilfe zum Einstieg brauchen. Besonders in Englisch und Mathe brauchen die meisten ja dann doch Hilfe.

    Den Bafög-Antrag auszufüllen fand ich gar nicht sooo schlimm. Aber man bekommt doch nur Bafög, wenn man es noch mit unter 30 beantragt.

    AntwortenAntworten
  3. Bücher haben wir keine bekommen, aber wir mussten dafür für Kopien auch 10€ im Halbjahr bezahlen müssen.
    Aber krass, Glückwunsch zur guten Französisch Note 😀 bei den zahlen hab ich bei dreißig aufgegeben, das wurde mir alles zu suspekt
    Philosophie und Physik gehören immer zu meinen Lieblingsfächern <3 ich vermisse das sogar ein bisschen (Die Philosophie-Kurse hier in der Uni sind so was von anspruchsvoll, ich versteh noch nicht mal die Worte der Diskussionen :D)

    Und gute Besserung… falls du dich noch etwas groggy fühlst

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.