Von wachsenden Wunschzetteln


Kennt ihr bestimmt: Ihr durchforstet eure RSS Feeds, lest hier und da und entdeckt dabei immer neue Bücher. Diese landen dann auf dem Amazon-Wunschzettel, wo sie erst einmal eine ganze Weile liegen. Denn obwohl ihr ab und zu den Link zu eurem Wunschzettel auf Twitter und Facebook teilt, niemand macht euch jemals die Freude und erfüllt euch einen der angegebenen Wünsche.
So ist es zumindest bei mir. Falls mir aber jemand tatsächlich ein Buch schenken möchte, darf er oder sie das natürlich sehr gerne tun!

Werfen wir doch einfach mal einen Blick auf die unterscheidlichen Wunschzettel, die ich erstellt habe. Zum einen gibt es den, auf dem alles landet: gedruckte Bücher, Haushaltsgegenstände, Schmuck, … Der zweite beinhaltet nur Kindle-Bücher. Den Wunschzettel zu veröffentlichen bringt leider nichts, denn zur Zeit kann man keine E-Books verschenken. Amazon sagt dazu: Zur Zeit lassen sich Produkte aus dem Kindle-Shop nicht zum Wunschzettel hinzufügen. Wir arbeiten aber daran, dies in naher Zukunft zu ermöglichen. Das steht da übrigens schon seit mindestens 1,5 Jahren.
Mein dritter Wunschzettel ist nur für Kamerazubehör. Dieser ist auch nur sehr klein und dient auch nur als Merkliste für mich selber. Im Grunde sind alle meine Wunschzettel Merklisten, denn nicht alle Bücher kaufe ich über Amazon, sondern gehe zur Buchhandlung vor Ort.


Inhalt: 308 Artikel (Stand: 11. Juni 2014) – Keine Sorge, ich liste hier nicht alle auf, nur eine kleine Auswahl.


Inhalt: 250 Artikel (Stand: 11. Juni 2014)

Das waren also nur ein paar der Bücher, die ich gerne kaufen und lesen möchte. Allerdings ist da ja noch mein SUB, der immer noch nicht geschrumpft ist. Auch dieses Problem kennt ihr bestimmt!
Wie sieht denn so euer Wunschzettel aus? Häufen sich dort auch die Artikel an?

P.S.: Mit einem Klick auf die Büchcover gelangt ihr zu Amazon. Kauft ihr dort über den Link etwas ein, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz als Prämie von Amazon.

4 Kommentare

  1. Ohne Lieferadresse im Wunschzettel geht das schlecht 😉 (Falls man nicht über den Impressum das machen möchte, ect)

    AntwortenAntworten
  2. die Adresse müsste aber doch hinterlegt sein, oder? Vor ein paar Jahren hab ich mein Wichtelgeschenk mal darüber bekommen.

    AntwortenAntworten
  3. Das Problem mit dem wachsenden Wunschzettel kenne ich auch. Ist bei mir auch eher eine ziemlich durcheinander gewürfelte Merkliste, sodass da auch mal ähnliche Artikel sind, bei denen ich mich erst noch entscheiden müsste und so. Allerdings kommen mir meine 148 Artikel grad gar nicht mehr so viel vor, nachdem ich deine Liste gesehen habe x)

    AntwortenAntworten
  4. Krass – ich dachte, ich bin schon mit meinen 80 Items auf dem Wunschzettel schlimm 😀

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.