Leserunde: Sofies Welt

Wer bist du? Woher kommt die Welt? Was ist das Wichtigste im Leben?

Als ich vor einigen Wochen las, dass die Mitglieder der Literatur Community gemeinsam „Sofies Welt“ lesen möchten, wurde ich neugierig. Natürlich kenne ich das Buch – zumindest den Titel. Irgendwann lief mal im Fernsehen die Buchverfilmung, die ich auch gesehen habe.
Doch das Buch war mir inhaltlich unbekannt. Daher kam die Leserunde wie gerufen – zumal ich auch noch nie an einer Leserunde teilgenommen habe bisher.

In Anbetracht meiner weniger berauschenden Note in der Philosopie-Klausur ist „Sofies Welt“ thematisch nicht unbedingt die ideale Lektüre für mich. Aber da es ein Kinder- bzw. Jugendbuch ist, habe ich die Hoffnung, die Philosophie vielleicht doch ein wenig zu begreifen. Auch, wenn es jetzt nichts mehr bringt, da ich Philo abgewählt habe.

Zeitgleich lese ich übrigens auch noch „The Bookstore„.

3 Kommentare

  1. Hört sich gut an, ich habe das Buch seit Anfang des Jahres als E-Book auf meinem Handy und müsste es auch mal zu Ende lesen 😉

    AntwortenAntworten
  2. „Sofies Welt“ und mich verbindet eine längere Geschichte.
    In der 5. Klasse haben wir mal einen kurzen Textabschnitt daraus besprochen – ich meine mich düster daran erinnern zu können, dass es um ein Gedankenexperiment ging, bei dem plötzlich jemand in einer Küche flog. Danach haben wir auch den Film gesehen. Der hat mich – zumindest unterbewusst – so nachhaltig beeindruckt, dass ich mir Jahre später einmal das Buch kaufte – und es nie las. Etliche Male fing ich an, kam aber nie über die ersten hundert Seiten.
    Komischerweise wurde Jostein Gaarder dennoch einer meiner Lieblingsautoren, mit dessen anderen Werken ich deutlich weniger Probleme habe. Komisch, ich sag’s ja.

    Den Film zu „Sofies Welt“ habe ich mittlerweile auch auf DVD und schau ihn mir hin und wieder ganz gern an. Ich weiß nicht, ob es an meinem grauenhaften Gedächtnis liegt oder es tatsächlich so was wie die Magie des Films ist, aber ich vergesse immer wieder, was zwischen Anfang und Ende der Geschichte passiert.
    Obwohl ich mit Philosophie eigentlich (leider) auch gar nicht so viel anfangen kann, vertragen der Film und ich uns ganz gut. Und wer weiß, vielleicht werde ich dem Buch ja irgendwann mal noch eine Chance geben und dann etwas hartnäckiger sein?

    Ich bin sehr gespannt, wie dir das Buch gefallen wird.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.