Thursday-Special: Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #35

Unter dem Namen Thursday-Special berichte ich wöchentlich über meinen Weg zum Abitur.

Noch knapp eine Woche bis zu der Zeugnisvergabe. Zum Glück ist die Woche ganz entspannt, denn der SR (Studierendenrat) hat eine Projektwoche ins Leben gerufen. Ziemlich kurzfristig wurde das alles geplant und meiner Meinung nach ist das auch nicht perfekt gelaufen. Leider stehen nur wenige Projekte zur Auswahl: Fotografie, Kunst, Musik, Theater, Sport und Lernen durch Lehren. Einerseits sollen die Lehrer dadurch entlastet werden, da die Projekte zum größten Teil von Studierenden geleitet werden. So bin ich zum Beispiel für Fotografie zuständig. Zusammen mit einem aus dem ersten Semester führe ich die Teilnehmer durch die Woche. Wie das klappt, werd ich sehen.

Ehrlichgesagt bin ich froh, wenn endlich Ferien sind. Ich fühle mich richtig ausgelaugt. Außerdem findet eh kaum noch Unterricht statt und viele kommen auch einfach nicht. Über die Einstellung und das Verhalten mancher Mitschüler kann ich sowieso nur den Kopf schütteln.

Doch erst wird die Schulwoche beendet. Da morgen um 11 Uhr die Abifeier ist, haben wir früher frei. Das Wochenende beginnt somit viel früher. 🙂

Nächste Woche berichte ich euch dann, wie die Projektwoche lief!

1 Kommentare

  1. Okay, mit diesem Post hast du mich gerade in ernsthafte Irritatione gestürzt. Kurz hatte ich nämlich Panik den Donnerstag (und somit 8 Stunden Arbeit und 1 1/2 Stunde Seminar) verschlafen zu haben. Das Internetz und ich sind uns aber einig: Heute ist Mittwoch, puh.

    Ich nehm also an, dass du dein Donnerstagsspecial wegen deins verfrühten Wochenendes vorgezogen hast. Wahrscheinlich hast du’s dir echt verdient.
    Gerade heute morgen dachte ich noch, wie sehr mir der freie Donnerstag doch fehlt. Immerhin konnte man sich in den letzten Monaten fast an diesen donnerstäglichen Feiertagen gewöhnen.

    Also genieß dein verfrühtes Wochenende bitte ganz kräftig für mich mit, mich trennen noch 20 Stunden von meinem.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.