Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #40

Ein sonniges Hallo!
Eigentlich wäre ich um diese Uhrzeit gerade auf dem Heimweg, doch überraschender Weise fielen heute der GK Geschichte und LK Englisch aus. Das bedeutet, dass ich nach der vierten schon frei hatte.
Gerade sitze ich vor Saschas MacBook und tippe den Artikel. Im Rucksack warten noch Hausaufgaben auf mich. Die Analyse für Deutsch muss bis Montag fertig sein. Ich erwähne jetzt nicht, dass die Lehrerin uns zwei Wochen Zeit dafür gegeben hat.

So war diese Woche

Stundenausfall

Da freut man sich doch: Nichtsahnend bekommt man die letzten zwei oder gar vier Stunden frei. Heute fielen zum Beispiel der GK Geschichte und LK Englisch aus und gestern bzw. am Dienstag Französisch. Von dreimal 8 Stunden hatte ich diese Woche somit nur einmal und an dem Tag musste ich wegen der Foto AG sowieso länger bleiben.

 Was wäre Schule ohne Tests

Langweilig natürlich. Deshalb wurden Montag in Englisch ein paar Vokabeln abgefragt und gestern in VWL ging es um das BIP, den Wirtschaftskreislauf und Wertschöpfung.

Klausurtermine

Seit vorgestern sind die Termine endlich online. Die erste Klausur ist Deutsch am 26. September. Das Thema ist „Kabale und Liebe“ und wir müssen eine Szenenanalyse schreiben. Die ist ja auch schon Gegenstand der Hausaufgabe, die ich gleich noch machen werde.

Die anderen Termine habe ich jetzt nicht im Kopf, es geht auf jeden Fall bald Schlag auf Schlag. Zum Glück sind aber Anfang Oktober schon wieder Ferien!

 Und sonst so?

  • Nächste Woche fangen wir in Informatik dann mal endlich mit Java an.
  • Die Pflichtveranstaltung „Wege nach dem Abitur“ war nicht lehrreich. Die Dame stellte sich vor, erzählte, dass man bei ihr Termine machen könnte, sie auch für Beratungen in die Schule kommt und wo man denn im Internet Tests zur Studien- und Berufswahl machen kann. Unsere Wünsche mussten wir an die Tafel schreiben und ebenso unsere Fragen an sie. Gut, wenn man auf das Ganze dann nicht eingeht. Den Hochschulführer von der Zeit zeigte sie uns dann noch. „Können Sie sich ja von der Steuer absetzen!“, riet sie uns, falls wir uns das Heft mal kaufen wollten. Immerhin gab es gratis das passende Buch von der Agentur für Arbeit. Physik wäre wesentlich spannender gewesen.
  • Hausaufgaben immer direkt machen, sonst steht ihr unter Zeitdruck. So wie ich gerade.

Schönes Wochenende!

1 Kommentare

  1. Das heißt du bist bald mit Kabale und Liebe durch und kannst wieder „normales“ Lesen 🙂
    (Vielleicht werden dann auch die Kopfschmerzen besser ;))

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.