Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #43

Hurra, es sind wieder Ferien!
Doch ich sollte mich nicht zu früh freuen, denn direkt am ersten Schultag nach den Ferien schreiben wir die erste Englisch-Klausur. So ganz ohne etwas zu tun, haben uns die Lehrer sowieso nicht in die wohlverdienten Ferien geschickt: Es gibt Hausaufgaben! Aber keine Sorge, nicht viel. Ein paar Sachen habe ich sogar schon vor erledigt. Stichwort Organisation. Ich sprach es ja schon letzte Woche an.
Den nächsten Artikel zum Abitur auf dem zweiten Bildungsweg gibt es dann nach den Ferien.

Diese Woche in Stichworten

  • Französischvokabeltest: 2+
  • Englischvokabeltest: 2. Schon wieder
  • ich weiß nun, wo die Dunkelkammer ist
  • Die Übungsaufgaben in Physik haben gut geklappt
  • Demnächst werden wir Vektoren kennenlernen. Die haben wir damals in der schulischen Ausbildung auch durch genommen. Ob ich irgendwo noch Unterlagen dazu habe?
  • Thema in Geschichte: Die Dynamik der Industrie in Deutschland (während der Industriellen Revolution)
  • In Deutsch haben wir die letzte Szene geübt – meine Gruppe musste sie zum Glück nicht vor dem Kurs nachstellen.

Das steht an – meine ToDo-Liste

  •  Englisch lernen für die Klausur direkt nach dem Ferien (20. Oktober), Text im Buch lesen
  • für die Französisch-Abschlussklausur am 30. Oktober lernen
  • ein paar Seiten im Geschichtsbuch lesen
  • Mappe für den Literaturkurs erstellen
  • für Physik die Blätter über Vektoren lesen

3 Kommentare

  1. Hybrid Andante

    Ach ja, was wäre die Physik nur ohne Vektoren 🙂 🙂 🙂

    Vektoren sind toll, da man angemessen Physik damit beschreiben kann. Dadurch das Vektoren einen Betrag und eine Richtung haben, können Begriffe wie Geschwindigkeit, Kraft, Impuls usw. endlich richtig behandelt werden, denn eine Kraft wirkt ja zum Beispiel mit einer gewissen Stärke in eine Richtung und wenn mehrere Kräfte unterschiedlicher Stärken und Richtungen (man denke im einfachsten Falle an Tauziehen) gleichzeitig wirken, dann addieren sich die Kraftvektoren zur resultierenden Stärke und Richtung, mit ein paar ganz einfachen Rechenregeln 🙂 🙂 🙂

    Sorry, du hast ja Ferien ^^.

    Wie auch immer, viel Erfolg und viel wichtiger: viel Spaß mit diesen nützlichen Dingern!!!

    AntwortenAntworten
  2. Ich bedauere so oft in der Schule nicht richtig aufgepasst zu haben (obwohl ich dennoch eine gute Schülerin war). Damals wurde einem alles so schön häppchenweise serviert und man hatte ja eigentlich nix anderes zu tun als es aufzusaugen. Heute schaffe ich es höchstens mal bei schnell zwischendurch was in wikipedia nachzuschlagen 😉 Ich wünsche dir, dass alles was du liest und lernst nachhaltig kleben bleibt 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.