5 Gründe, woran du erkennst, dass du ein Whovian bist

Mich hat’s erwischt: Das Doctor Who-Fieber hat mich vor einiger Zeit gepackt. Mittlerweile sind wir bei Staffel 5, dem 11. Doctor (Matt Smith), angekommen. Ich muss gestehen, dass ich mich davor etwas gefürchtet habe. Einen anderen Doctor als David Tennant konnte ich mir nicht vorstellen. Er ist einfach… BRILLIANT! Ich liebe Rose und ihn als Doctor zusammen.

Doch nun habe ich Matt Smith als Doctor gesehen und musste bei der ersten Folge doch schmunzeln. Er hat auch eine ganz tolle Art an sich.

Noch vor ein paar Monaten wusste ich kaum was mit dieser Kultserie anzufangen und konnte mir nichts darunter vorstellen. Mittlerweile aber bin ich ganz hin und weg und fast jeden Abend schauen Sascha und ich mindestens eine Folge.

Hilfe, ich bin süchtig nach Doctor Who – 5 Gründe dafür!

1. Du suchst bei Pinterest nach Doctor Who und legst dir mindestens ein Board dafür an.
2. Du hörst ein leises Hämmern in der Nähe und assoziierst das mit Trommeln.
3. Du baust in deinem vorgegebenen Java-Hallo-Welt-Programm noch eine Tardis ein, die um die Erde kreist (oder kreisen soll und in Wahrheit an ihr haftet).
4. Schon mal bei Pinterest nach „David Tennant Gifs“ gesucht?
5. Du suchst nach Merchandise-Zeug wie eine Tardis als Teekanne, sämtliche T-Shirts, Plüsch-Adiposes…

Doctor Who läuft übrigens auf Netflix und die ganz neuen Folgen gibt’s auf Sky. Unbedingt im Original anschauen! Das britische Englisch ist mein liebstes Englisch!

3 Kommentare

  1. Alle 5 mit einem kräftigen „Ja“ beantwortet! 😀 Und ich stimme dir definitiv zu: Im Original schauen!
    Mein Freund hatte mir zum letzten Weihnachten eine Tardis „from Scratch“ gebaut. (Hier zu sehen)
    Außerdem: Das gif das du gepostet hast? Spot on, my dear! 😀

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.