Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #47

Diese Woche bin ich 29 geworden und zur Feier des Tages habe ich an dem Tag selbst gebackene Cookies mit zur Schule genommen. Über leckere Kekse freuen sich schließlich alle.
Das Gebäck ist aber sicher nicht „Schuld“ an den guten Noten, die ich bekommen habe. Obwohl die jeweiligen Lehrer auch etwas bekommen haben…

Nunja. Noten! Ich war ja überzeugt, Englisch komplett verhauen zu haben. Umso überraschter war ich, als ich die Klausur bekam. In rot stand dort drunter „gut“! Auch in Französisch durfte ich mich über eine 2 freuen – sogar mit einem Plus.
Wenn jetzt noch der Mathetest gut gelaufen ist, dann bin ich mehr als zufrieden. Ich kann jetzt schon sagen, dass ich ihn versemmelt habe. Mist!

Ansonsten ist in dieser Schulwoche nicht sehr viel passiert. Unterrichtsausfälle, kostenlose „Zeit“ für uns, interessante Physik-Stunde (einer aus dem 5. Semester hat uns was über Vektoren erzählt), Englisch-Test… Das übliche.

Jetzt bin ich aber froh, dass endlich Wochenende ist!

6 Kommentare

  1. Hybrid Andante

    Na dann alles Gute zum Geburtstag! 🙂

    Da hat euer Physiklehrer einen Studenten in eure Stunde eingeladen?

    AntwortenAntworten
  2. Mathematik ist wohl nicht so dein Ding… Na ja, frau kann ja auch nicht überall gut sein… Für mich wäre das nichts mehr mit dem „späten“ Lernen, deswegen alle Achtung. Okay, nun sagt man zwar, dass das Leben ein dauerndes Lernen ist aber es ist doch schon ein Unterschied.
    Wünsch dir weiterhin noch viel Spaß dabei – und hoffe dass du in Mathe doch eine bessere Note hast…

    Schönes Restwochenende noch!!!

    AntwortenAntworten
  3. Hybrid AndanteReferer: » Danke. 🙂
    Nein, keinen Studenten. An unserer Schule heißen die Halbjahre Semester. Eigentlich gibt es auch keine Halbjahre in dem Sinne. Man kann ein Semester zum Beispiel auch wiederholen. Übrigens habe ich mir gerade mal das Analysis für Dummies-Buch bestellt. Bin gespannt! 🙂

    AntwortenAntworten
  4. StadtelchReferer: » Ich glaube, es fällt auch schwerer zu lernen, je älter man wird.
    Mathe ist tatsächlich nicht mein Ding. Ich war schon immer nicht besonders gut darin. Obwohl meine Eltern beide gut sind. Sowohl mein Bruder als auch ich haben stattdessen eher ein sprachliches Talent. Trotzdem kommt man ja nicht um Mathe herum und während mein Bruder Mathe im Abi glaube ich abwählen konnte, hab ich das Pech, auch eine Prüfung in Mathe machen zu müssen. Zum Glück kann ich meine Note ja ausgleichen mit anderen Fächern.

    AntwortenAntworten
  5. Hybrid Andante

    Okay, nun sagt man zwar, dass das Leben ein dauerndes Lernen ist aber es ist doch schon ein Unterschied.

    Jap, man muss keine Klausuren mehr schreiben 🙂 Geprüft wird man aber irgendwie trotzdem ständig 🙁

    AntwortenAntworten
  6. Da ich vor einiger Zeit Arbeitgeber gewechselt habe und somit auch Aufgabengebiet und dergleichen, kann ich echt sagen dass es mir teilweise nicht leicht fällt. Liegt aber auch zum Teil daran, dass man auch durch Privates die Birne voll hat und manchmal auch die Atmosphäre eine Rolle spielt…

    Aber ich find es ganz toll, was du da so leistest…

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.