Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #48

Freitag. Heute gab es frische Waffeln in der Cafeteria, sowie Schokokuchen und Schokopudding. Unter anderem natürlich. Nach Mathe gönnte ich mir erst mal eine Waffel mit Puderzucker. Der Zucker verteilte sich schön auf meiner Jacke.
Eigentlich wollte ich ansonsten nichts Süßes mehr essen heute. Gegen Ende der Mittagspause bekamen eine Mitschülerin und ich, seine besten Kundinnen ;), vom Koch aber ein Glas Pudding geschenkt. Da sag ich ja nicht Nein. Schließlich ist diese leckere Süßspeise zu schade zum Wegschmeißen.

Ein schöner Abschluss der Woche.

Denkt nicht, dass wir nur Essen in der Schule! Aber das Angebot an Speisen ist nunmal um Längen besser, als bis zum Sommer, als der damalige Pächter noch da war. Jetzt gibt’s keinen fettigen Reis mehr, keine Bami-Scheiben und jeden Tag Imbiss-Futter.
Frische selbstgemachte Kuchen, verschiedene Gemüsesuppen, Gemüse und generell kein vor Fett triefendes Essen! Sogar frisches Obst bietet er an. Alles wird viel schöner hergerichtet und garniert.

Über all das gute Essen darf man den Unterricht aber nicht vergessen. Da fällt mir gerade ein, wie schnell diese Woche doch verging.

Was diese Schulwoche so war

Die Woche fing mit einer Infoveranstaltung zur Facharbeite (freiwillig im 4. oder 5. Semester) an. In den schriftlichen Fächern darf eine geschrieben werden und ersetzt eine Klausur. Noch während der Veranstaltung malte ich eine Mind-Map und überlegte Themen. Letztendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, eine Facharbeit in Englisch zu schreiben, obwohl Deutsch bestimmt auch interessant wäre. Aber ich möchte gerne mehr Englisch schreiben und diese Möglichkeit habe ich nun. Ein Thema habe ich aber noch nicht.

IMG_0784.JPG

Habt ihr eine Facharbeit geschrieben? Vielleicht sogar in Englisch?

Übrigens habe ich den Buchtipps eines Kommentators angenommen und mir „Analysis für Dummies“ gekauft. Vielen Dank für den Tipp an dieser Stelle, Hybrid Andante! Möchtet ihr dazu eine Rezension lesen?

IMG_0785.JPG

Die nächste Klausur steht übrigens an: Religion am Mittwoch. Das Thema ist, grob gesagt, Gottesbilder. Ziemlich umfangreich. Die Texte sind auch nicht unbedingt einfach. Aber ich hab Reli ja auch schriftlich gewählt. Selbst schuld. 😉 Daumen drücken also!

Unser Thema in Deutsch ist jetzt die sprachliche Entwicklung. Durch die neuen Medien. Klingt ja interessant, wenn es dabei nicht um Textanalyse oder Erörterung gehen würde!

6 Kommentare

  1. Hybrid Andante

    Übrigens habe ich den Buchtipps eines Kommentators angenommen und mir “Analysis für Dummies” gekauft. Vielen Dank für den Tipp an dieser Stelle, Hybrid Andante! Möchtet ihr dazu eine Rezension lesen?

    Gern geschehen, ich hoffe es hilft dir!

    AntwortenAntworten
  2. Ja, eine Facharbeit habe ich in der 12. Klasse geschrieben. Bei uns war das Fach allerdings nicht wählbar – das war durch den 1. Leistungskurs festgelegt. Ich hatte Physik und Bio LK, habe daher meine Facharbeit in Physik geschrieben. Fand ich grundsätzlich gut, so hatte ich schon mal einen kleinen Einblick in wissenschaftliches Arbeiten. Wobei so eine Facharbeit natürlich vom Umfang her angenehm gering ausfällt, ich meine, wir sollten um die 12 Seiten Text schreiben…
    Ich erinnere mich allerdings mit Schrecken an die letzte Nacht vor der Abgabe – da habe ich durchgearbeitet um noch schnell alles fertig zu machen. Jaja, ich neige gelegentlich zur Prokastination …

    Ich wünsche dir auf jeden Fall sehr viel Erfolg!

    AntwortenAntworten
  3. CaroReferer: » Danke für die Antwort!
    Physik fällt für mich zum Glück weg, da ich das Fach mündlich habe. Zumal Naturwissenschaften gar nicht mein Ding sind. 😉
    Ich sehe mich auch schon hektisch vor der Deadline an der Arbeit sitzen. So ähnlich ging es meinem Freund vor Abgabe der Diplomarbeit (nächtliches Arbeiten etc).

    AntwortenAntworten
  4. Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden 😉
    Bei meiner Diplomarbeit habe ich auch sehr viel gearbeitet – allerdings fast konstant über die 6 Monate. Man kann sich Prokastination also ein Stück weit abgewöhnen 😉

    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg in den anstehenden Prüfungen. Ich drück die Daumen!

    AntwortenAntworten
  5. In der 12. (glaub ich) habe ich auch eine Facharbeit geschrieben. Bei uns gab es dafür allerdings extra ein sogenanntes Seminarfach. Trotz sprachlichem Profil bin ich da wohl dank Mathe-LK im naturwissenschaftlichen Zweig gelandet und musste dementsprechend über ein naturwissenschaftliches Thema schreiben. So bin ich dann bei einem relativ chemischen Thema gelandet ohne Ahnung von Chemie zu haben, aber naja xD

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.