Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg #52

Endlich sind Ferien! Doch bevor die heute anfangen konnten, musste ich noch eine Matheklausur in den Sand setzen…

Die letzte Woche vor den Ferien

Doch mal von vorne. Die Woche fing mit der Geschichtsklausur an. Die lief ganz gut, denke ich. In dem Fach mache ich mir weniger Sorgen. Besorgt war ich ja wegen VWL, doch die Angst, die Klausur verhauen zu haben, war natürlich unbegründet: Ich habe tatsächlich eine 2 bekommen! YEAH! Trotzdem werde ich die Schriftlichkeit für dieses Fach abwählen.

Ganz nett war das Frühstück am Mittwoch in Religion. Leider wollten kaum welche meine Plätzchen essen. Tz! In anderen Fächern haben wir aber normalen Unterricht gemacht. Ist mir auch lieber, denn zum Rumsitzen fahre ich nicht hin.

Die Woche habe ich zum Teil mit Mathe verbracht, weil ich ja unbedingt eine gute Note schaffen wollte. Eigentlich habe ich mich bei der Kurvendiskussion sicher gefühlt. Wenn man aber dann am letzten Schultag eine Klausur mit 3 Anwendungsaufgaben und einer „normalen“ Kurvendiskussion vorgesetzt bekommt, ist das frustrierend. Hätte ich den Textaufgaben doch mal mehr Aufmerksamkeit geschenkt beim Lernen.

Immerhin habe ich es im Test auf eine 2- gebracht.

Jetzt sind aber erst mal Ferien und die Zeit verbringe ich mit Faulenzen und Entspannen. Doch das kann ich erst ab Sonntag, denn morgen darf ich auf einer Hochzeit fotografieren, abends treffe ich mich mit der Stufe auf dem Weihnachtsmarkt und anschließend geht’s auf eine Party – aber ohne meine Mitschüler!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.