Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg

 

Hallo 4. Semester!

Bin eben erst nach Hause gekommen. Gut, dass ich bereits in der Schule zu Mittag gegessen habe. Außerdem gab es Kuchen! Apfelstreusel! Hmmmm… Ein Traum von Kuchen.

Diese Woche begann doch schon mal gut: Montag hatte ich nur in den ersten beiden Stunden Englisch und dann frei. Eigentlich hätte ich nämlich 8 Stunden gehabt. Auch der Dienstag begann gut, denn Physik in den ersten beiden Stunden fiel aus und somit hatte ich nur VWL und Literatur. Und der Mittwoch wäre fast normal gewesen, wenn Religion in der 7. und 8. stattgefunden hätte. Aber der Unterricht fiel spontan aus. Dafür mussten wir aber bis zur 7. Stunde warten.

Der langweiligste Tag in diesem Semester ist mit Abstand der Donnerstag: zwei Stunden Informatik und dann kann ich wieder nach Hause.

Was wir so machen

Unser Thema in Englisch ist der „American Dream“. Finde ich jetzt nicht soooo spannend, weil ich kein großer Fan von Amerika bin. Aber da muss man durch, ne?

In Mathe fangen wir nun mit Exponentialfunktionen an, in Deutsch befassen wir uns mit dem Stück „Ich liebe dieses Land“ (das werde ich auch noch rezensieren). Nationalismus ist das aktuelle Thema in Geschichte und in Informatik sind wir jetzt bei Datenbanken.

In diesem Semester (oder im 5.) können wir auch eine Facharbeit schreiben. Ich habe mich ja für Englisch entschieden, nur ein Thema habe ich noch nicht.

Jetzt werde ich mich erst mal ausruhen. Habt ein schönes Wochenende!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.