Lesestatisik März 2015

Hallo meine lieben Leser!
Hui, ist das stürmisch da draußen. Mein Vorhaben für die Ferien, mehr raus zu gehen und zu fotografieren konnte ich bisher nicht umsetzen. Kein Wunder, denn wer hat schon Lust bei Sturm und Regen in den Wald oder in die Felder zu gehen? Auch das Fahrrad habe ich noch nicht entstaubt. Auch der Tagesausflug nach Brügge muss noch warten.
Aber zum Lesen ist das Wetter perfekt. Sollte man meinen. Es sei denn, man ist so wie ich: vor dem MacBook hängen, Twitter aktualisieren, dauernd den Blog checken, Facebook öffnen und schließen… Zwischendurch etwas Castle und How I Met Your Mother gucken. Wird Zeit, dass das Wetter sich bessert.

Lesestatistik

Also, ihr ahnt es schon: viel gelesen habe ich in diesem Monat nicht. Immerhin habe ich mit „The Restaurant at the End of the Universe*“ begonnen und mich auch schon in „Die Verwandlung*“ eingelesen. Mit ersterem bin ich bald fertig (wenn ich mich ranhalte, schaffe ich es sogar heute noch!). Kafka gefällt mir nicht besonders, aber ich muss es lesen.
Beendet habe ich in diesem Monat „The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy*“.

Diesen Monat neu

Neu hinzu kamen „Lorraine und die Entdeckung des Glücks*“ (dank des Bloggerportals – jetzt muss ich das Buch nur noch lesen!) sowie „Happy Days*“ (lesen wir im Englisch LK). Außerdem erschien diesen Monat die zweite Ausgabe von „The Happy Reader„.

Bestellungen

Ich konnte nicht anders, ich musste es bestellen: „Panthertage: Mein Leben mit Epilepsie*“ von Sarah Elise Bischof.
Ich mache ja zur Zeit Blogilates und aus Neugier habe ich das Buch von Cassey Ho vorbestellt: „Cassey Ho’s Hot Body Year-Round: The POP Pilates Plan to Get Slim, Eat Clean, and Live Happy Through Every Season*“ – doof nur, dass ich bis zum 17. April warten muss.

Zu guter letzt wanderte noch „Kompakt-Wissen Gymnasium / Geschichte Oberstufe – Abitur: Von der Französischen Revolution bis heute*“ in meinen Warenkorb.

Und was habt ihr gelesen und gekauft diesen Monat?

Ich wünsche euch einen schönen Tag – trotz Sturm!

* Affiliate-Link

4 Kommentare

  1. Verena, ich finde deine Auswahl richtig gut. Ein schöner Mix.
    Ich bin ganz ehrlich, ich habe Bücher aus meinem Englisch LK behalten, ich mag sehr gerne Catcher in the Rye, The Great Gatsby… Happy Days kenne ich nicht.
    Und Blogilates wollte ich mir auch mal ansehen, war vor ein paar Monaten nur mal ganz kurz auf der Site, mal schauen, ob ich da was für mich entdecken kann ; )
    Sehr inspirierend.

    AntwortenAntworten
  2. Café Noir

    Es sei denn, man ist so wie ich: vor dem MacBook hängen, Twitter aktualisieren, dauernd den Blog checken, Facebook öffnen und schließen…

    Wie wärs mit… einfach mal abschalten 😉 Ich stell mir das jedenfalls recht stressig vor, ständig aktualisiert zu sein?

    Ich konnte nicht anders, ich musste es bestellen: “Panthertage: Mein Leben mit Epilepsie*” von Sarah Elise Bischof.

    Ich finde das Buch klingt sehr interessant.

    So, ich fliege dann gleich erstmal mit dem Fahrrad nach Hause, Rückenwind, yipeeeeeeeeh 🙂 🙂 🙂

    AntwortenAntworten
  3. @Café Noir: das ist wie ein Magnet, dieses Internet. Es zieht mich magisch an. Ich weiß auch nicht. Ganz böse ist das!

    Ich hoffe, du bist nicht auf die Nase geflogen.

    @Bee: Die Bücher sagen mir zwar vom Namen was, habe ich aber noch nicht gelesen. Mein Lehrer ist ein Beckett-Fan, daher das Buch… Mal sehen, ob das gut ist oder nicht. 😉
    Blogilates macht auf jeden Fall Spaß, aber wenn man sich an Casseys Art wirklich erst gewöhnen muss. Ich hatte schon überlegt, einen Pilates-Kurs zu machen, aber das ist mir dann doch zu teuer – selbst mit 15% Rabatt.

    AntwortenAntworten
  4. Café Noir

    Ich hoffe, du bist nicht auf die Nase geflogen.

    Ach, Quatsch.

    Wünsch dir ein frohes Osterfest! 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.