Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg


Hallo ihr und sonnige Grüße aus dem Garten! Vor ein paar Minuten bin ich aus der Schule zurück gekommen und nun genieße ich noch die letzten Sonnenstrahlen, bevor das Wetter schlecht wird.

Was diese Woche so war

Das Übliche: Schule, Schule und Schule. In einigen Fächern haben wir die SoMi-Noten (sonstige Mitarbeit) bekommen und ich muss gestehen, dass ich in diesem Semester ruhiger geworden bin. So stehe ich zum Beispiel in Geschichte 3. Das heißt, ich muss mich mehr beteiligen. Auch in Literatur bin ich etwas schwächer, aber so geht es mehreren. Vielleicht liegt es an der Themenwahl in diesem Semester.
Wir haben diese Woche erfahren, dass am 30. April ein Self-Assessmenttest (pflicht) mit anschließender Studienberatung (freiwilig) der RWTH an der Schule stattfindet. Die Studienberatung werde ich aber auch wahrnehmen, da ich ein paar Fragen bezüglich des Bafögs habe. Apropos: muss das Bafög für das kommende Jahr (2015/16) langsam mal beantragen.

Habt ihr schon mal einen Self-Assessmenttest gemacht? Aus Neugierde habe ich mich mal registriert und angefangen, aber da braucht man echt etwas Zeit und ihn zwischendurch zu machen, ist nicht sehr sinnvoll.

Vielen Dank an meinen Freund, der mich aufgrund des Bahn-Streiks am Mittwoch und gestern zur Schule fahren konnte. 😉

Was macht eigentlich die Facharbeit?

Ach, fragt nicht! Immerhin habe ich Mittwoch mal wieder etwas daran getippt und am Wochenende auch was zu meinem Thema gelesen, aber weit bin ich noch nicht. Die Abgabe ist am 2. Juni. Ich halte euch auf dem Laufenden! Über Tipps zur Zeiteinteilung und so wäre ich euch dankbar.

Hausaufgaben auf?

Gut, dass ich mir immer alles aufschreibe und abhake, sobald es erledigt ist. Lediglich „Brief an den Vater“ von Kafka habe ich noch nicht beendet, obwohl das ja eigentlich schon über die Ferien gelesen werden sollte. Unangenehme Dinge mache ich eben doch nicht sofort. Wie zum Beispiel auch Physik.
Bis nächste Woche muss ich noch diverse Sachen erledigen, nämlich Mathe (’soweit ihr kommt‘), Deutsch, VWL, Physik, Religion sowie Geschichte. Das Wochenende ist ziemlich vollgepackt (ausnahmsweise) und die freien Stunden muss ich dann der Schule widmen.
Eigentlich wollte ich an dieser Stelle Fotos meines Kalenders zeigen, aber ich bin gerade zu faul. 😉

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

6 Kommentare

  1. Ich habe bevor ich angefangen habe zu studieren, einige von den Tests gemacht, weil ich mir so unsicher war. Da kamen Fächer raus, die ich nie im Leben studieren würde. 😀 also besonders hilfreich waren die nicht. Oder macht ihr sowas wie “wie geeignet bin ich für das Fach X“? Das bringt mehr, denke ich, zumal du schon weißt, in welchen Bereich du willst.

    AntwortenAntworten
  2. Café Noir

    Über Tipps zur Zeiteinteilung und so wäre ich euch dankbar.

    Was ist denn eigentlich genau deine Aufgabenstellung?

    AntwortenAntworten
  3. @Christiane: ich weiß, ist ja schon mein drittes Mal 😉 Werd im Mai die Unterlagen abschicken. Muss das alles erst noch ausdrucken.

    AntwortenAntworten
  4. Als ich noch in der Ausbildung war, musste man auch schon sehr oft sich melden um in „sonstige Mitarbeit“ gut abzuschneiden. Allerdings habe ich es nie auf eine 1 geschafft. Wenn dann mal eine 2 oder doch auch mal 3. Bei manchen Fächern fällt es einem sowieso einfacher und dann kommt es auch noch auf die Lehrer an.

    Das ist wirklich doof mit dem Bahnstreik, ich hoffe, dass du nun nicht mehr solch ein Stress hast mit der Bahn.

    Ich wünsche dir auch ein tolles Wochenende.

    lg nancy

    AntwortenAntworten
  5. So einen Test hätte ich vielleicht mal machen sollen 😀 Ich war bei der Studienwahl sehr unsicher …

    Bei deiner Facharbeit habe ich eigentlich nur einen Tipp: Anfangen zu schreiben. Löschen oder abändern kannst du nachher immer noch Sachen, aber was du hast, das hast du und dann gibt es auch nicht mehr das böse „leere Blatt“, was viele schlussendlich doch vom Schreiben abhält 😉

    Dir ebenfalls ein schönes Wochenende!

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.