neuer Lesestoff & was ich gerade lese

Gestern im Laufe des Tages habe ich „Summer at Little Beach Street Bakery*“ von Jenny Colgan zu Ende gelesen (da sind übrigens mal wieder leckere Rezepte am Ende bei!) und abends, bevor ich ins Bett gegangen bin, stellte ich mir die Frage: Welches Buch lese ich jetzt?  Die Entscheidung fiel schließlich auf „The Miniaturist*“ von Jessie Burton. Bisher habe ich aber aus Müdigkeit nur ein, zwei Seiten gelesen. Heute bin ich noch gar nicht dazu gekommen.

There is nothing hidden that will not be revealed …On an autumn day in 1686, eighteen-year-old Nella Oortman knocks at the door of a grand house in the wealthiest quarter of Amsterdam. She has come from the country to begin a new life as the wife of illustrious merchant trader Johannes Brandt, but instead she is met by his sharp-tongued sister, Marin. Only later does Johannes appear and present her with an extraordinary wedding gift: a cabinet-sized replica of their home. It is to be furnished by an elusive miniaturist, whose tiny creations mirror their real-life counterparts in unexpected ways …Nella is at first mystified by the closed world of the Brandt household, but as she uncovers its secrets she realizes the escalating dangers that await them all. Does the miniaturist hold their fate in her hands? And will she be the key to their salvation or the architect of their downfall? Beautiful, intoxicating and filled with heart-pounding suspense, The Miniaturist is a magnificent story of love and obsession, betrayal and retribution, appearance and truth.

Durch irgendeinen Buchvlogger auf Youtube bin ich auf das Buch gestoßen und da es in Amsterdam spielt UND das Cover so schön ist, musste ich es kaufen.

Das Buch auf dem zweiten Bild ist wie für mich gemacht, denn es trägt den Titel „I’d Rather Be Short: 100 Reasons Why It’s Great to Be Small*“. Ich finde es nämlich gar nicht so toll, klein zu sein.

„5’1 is the new 6’2, and Becky’s book proves it.“ –Kristen Bell
Leggy supermodels and pro basketball players be warned: being tall doesn’t mean you’re always a step up in life

Graphic designer Becky Murphy is five-foot-nothing and proud to be petite. Sure, sometimes being diminutive gets you the short end of the stick, but there are also plenty of unique advantages to being under 5’4”—and Murphy has compiled the 100 best reasons in the delightfully whimsical I’d Rather Be Short. Illustrated in a charming, quirky style, I’d Rather Be Short highlights the benefits of being petite, from the sensible to the absurd, including:

·        You get the best of both worlds: kids’ meals and cocktail parties
·        You’re never expected to help your friends move
·        Concertgoers usually won’t hassle you when you shimmy up to the front
·        You’re less likely to get struck by lightning
·        Skirts can be dresses; dresses can be skirts
·        You’re just the way you should be

Witty and heartwarming, I’d Rather Be Short is a celebration of self-acceptance—and an instant ego boost to pint-sized ladies everywhere.

 

Die beiden Fotos stammen übrigens von meinem Intstagram-Account. Wer mir folgen will, darf das gerne tun. Allerdings ist er nicht öffentlich, weshalb ich euch erst „akzeptieren“ muss.

Wir lesen uns morgen, wenn ich von meiner Schulwoche erzähle. Ich mache jetzt erst mal Blogilates und werde danach eine Folge Castle schauen. Morgen schreibe ich außerdem eine Klausur in Religion (Daumen drücken bitte!). Das heißt, ich werd mir gleich noch mal was anschauen (keine Sorge, ich habe auch vorher schon gelernt).

* Affiliate-Link

4 Kommentare

  1. Hallo,

    The Miniaturist klingt richtig gut. Ich habe in der Buchhandlung schon davor gestanden, es aber nicht gekauft, aber die Geschichte klingt so vielversprechend, dass ich das Buch einfach haben muss.

    Ich blogge noch nicht so lange und schaue mir so nach und nach mal einige Blogs vom Blogboard an. Deinen Blog finde ich sehr ansprechend, Flying Thoughts ist ein richtig guter Titel.

    Viele Grüße Rosa

    AntwortenAntworten
  2. „The Miniaturist“ klingt wirklich richtig interessant 🙂 Würde mich auch reizen, da mal reinzulesen. Bin allerdings momentan noch mit viel zu viel Lesestoff versorgt 😀

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenAntworten
  3. Vielen Dank! 🙂
    Ich stehe auch oft vor Büchern (und anderen Dingen) und kaufe sie dann doch nicht. Hinterher ärgere ich mich natürlich meistens.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.