Der Abi-Freitag: KW 19


Drei Tage Schule sind was Feines – wenn auch noch was ausfällt sogar noch besser! Viel zu berichten gibt es deshalb nicht.

Diese Woche in Kürze

Montag

Die Englischstunde war mit den beiden GK zusammen, was allerdings eher uninteressant für uns vom LK war. Die beiden anderen Kurse lesen nämlich ein anderes Buch, also wurden wir über das Buch informiert und haben Lückentexte und ein Kreuzworträtsel zum Aufbau von Dramen allgemein ausgefüllt.

Danach waren wir in Deutsch ‚unter uns‘. Da am Montag die Klausur geschrieben wird, haben wir uns natürlich mit der Verwandlung befasst.

Mathe war ganz ok, wie Mathe nun mal ist. 😉

Dienstag

Der Tag begann direkt mit Physik, aber der Lehrer macht das ganz gut und ich habe mich auch mal gemeldet. Übrigens führe ich jetzt eine Strichliste.

VWL fiel aus, also habe ich ein wenig an der Facharbeit geschrieben.

In Literatur war plötzlich Feueralarm, allerdings kein Probealarm. Trotzdem sind wir recht ruhig runter gegangen und als plötzlich die Feuerwehr anrückte, waren wir etwas irritiert. Es brannte doch gar nicht? Naja, ein paar Minuten später durften wir wieder rein. Schien ein Fehlalarm gewesen zu sein. Aber wie schnell die Feuerwehr da war – krass. Wie ich mir aber hab sagen lassen, ist die ganz in der Nähe.

Mittwoch

Weil die Klausur ja näherrückt, haben wir in Deutsch noch mal die Themen besprochen und die Analyse. Anschließend haben wir uns vom Relikurs kurz mit der Lehrerin getroffen. Die hatte mir am Vortag nämlich gesagt, dass die 7. und 8. Stunde am nächsten Tag ausfallen würde, da wir nur zu dritt wären. Der Kurs ist eh sehr klein und die meisten sind diese Woche in Dublin. Also bekamen wir einen Arbeitsauftrag, den ich noch erledigen muss.

Zu unserer Freude erfuhren wir vom Vertretungsplan, dass wir am Dienstag frei haben! Wegen Abitur.

Und dann war auch schon Wochenende!

To Do

  • Bafög für 2015/16 beantragen (muss den Antrag noch wegschicken)
  • VWL Arbeitsauftrag erledigen und per Mail an Lehrerin senden
  • Arbeitsauftrag für Literatur (neuer Auftrag)
  • Facharbeit (wie weit ich bin und was es Neues gibt erfahrt ihr in einem extra Artikel)
  • Mathe lernen (Test nächsten Freitag, Klausur Ende Mai)
  • Analyse für Deutsch
  • Deutsch lernen (soweit man dafür lernen kann)
  • Arbeitsauftrag Reli (bis Freitag)

Ihr habt eine Frage? Dann stellt sie mir doch!

4 Kommentare

  1. Café Noir

    In Literatur war plötzlich Feueralarm, allerdings kein Probealarm. Trotzdem sind wir recht ruhig runter gegangen und als plötzlich die Feuerwehr anrückte, waren wir etwas irritiert. Es brannte doch gar nicht? Naja, ein paar Minuten später durften wir wieder rein. Schien ein Fehlalarm gewesen zu sein. Aber wie schnell die Feuerwehr da war – krass. Wie ich mir aber hab sagen lassen, ist die ganz in der Nähe.

    Wir hatten am Insitut kürzlich auch einen echten Feueralarm: die Klimaanlage meines Chefs hat in seinem Büro angefangen zu schmoren und ist dann in Rauch aufgegangen. Das hat natürlich mehr für Erheiterung gesorgt ^^. Seine arme Sekretärin, die musste dann wochenlang mit dem entsetzlichen Brandgeruch in der Nase arbeiten 🙁 Er kann ja von zu Hause aus arbeiten. Tja, Chefs halt…

    Was die Feuerwehr betrifft, die rücken dann aber auch immer gleich mit vier Löschwagen an. Na gut, wenn es richtig brennt, insbesondere wenn viele Chemikalien dabei sind, ist das wohl auch nötig. Nur bei Fehlalarmen ist das echt teuer.

    AntwortenAntworten
  2. geheucheltes Lob entfernt, da nicht gern gesehen

    AntwortenAntworten
  3. @cyra: Liebe Cyra,
    es freut mich, dass du den Weg hierher gefunden hast.
    Was mich allerdings weniger freut, ist die Schleichwerbung (Blogadresse im Kommentarfeld). Wenn du möchtest, dass dein Blog besucht wird, reicht der Link im Feld für die Adresse völlig aus. Im Kommentar hat diese nichts zu suchen und führt in dem Fall vieler Blogger dazu, dass sie den Link löschen – das habe auch ich gemacht.
    Außerdem sind Kommentare wie deiner auch nicht sehr gerne gesehen, denn sie zeugen davon, dass der Kommentator keinerlei Interesse am Blog oder gar den Artikel hat, sondern auf Besucher aus ist.
    Ich empfehle dir folgenden Blogartikel, der genau dieses Thema aufgreift: http://buecherblog.org/2015/05/verschenkte-komplimente/

    Viele Grüsse,
    Verena

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.