Ich bin fast 30 und…

  • plane noch keine Kinder.
  • gehe zur Schule.
  • sehe aus wie 12.
  • habe noch keine Falten.
  • brauche keine Anti-Aging Creme.
  • trage keine High Heels.
  • benehme mich wie ein Teenager.
  • trage einen Rucksack zur Schule.
  • habe immer noch kein Buch geschrieben.
  • weiß nicht, wie man sich dem Alter entsprechend benimmt.
  • habe noch keine Vorstellung davon, was ich beruflich machen möchte. Social Media-Bereich? Redaktion? Verlag? Selbstständigkeit?
  • hänge am liebsten den ganzen Tag vorm Computer rum.
  • kann stricken und häkeln.
  • gehe viel zu selten abends raus.
  • bin auch früher abends wenig unterwegs gewesen.
  • bleibe ungern nachts alleine.
  • fange innerlich an zu quietschen, wenn ich eine Katze sehe.
  • als meine Mutter so alt war, war sie gerade verheiratet.
  • trage noch Kinderschlafanzüge von früher, weil sie nämlich immer noch passen.
  • bin erst einmal ohne Eltern in den Urlaub gefahren.
  • habe noch nie geraucht oder Drogen genommen (vom Alkohol mal abgesehen).
  • schlafe noch mit Kuscheltieren im Bett.
  • freue mich wie ein Kind auf meinen Geburtstag – jedes Jahr.
  • habe noch nie Titanic gesehen.
  • bereue, dass ich meine Benjamin Blümchen Hörspielkassetten verschenkt habe.
  • bin eigentlich noch gar nicht erwachsen.

6 Kommentare

  1. Alter Mann mit Hut

    Haha…
    Bei manchen Sachen erkenne ich mich auch teils wieder… Okay, bin schon etwas älter als 30 aber fühle mich auch nicht so.
    Auch ich hab noch nicht geraucht – war aber auch noch nie betrunken. Ich hab aber Familie – und sie wird sogar größer… Was uns unterscheidet, das sind wohl Hörspiele – wir haben sie noch (und kein Kind im entsprechenden Alter!!!)
    Jeder Jeck ist anders, so sagt man ja hier im Rheinland – und das ist doch gut so. Es wäre langweilig, wenn alle Menschen gleich wären…

    AntwortenAntworten
  2. … und du kannst völlig damit zufrieden sein, wie du bist 🙂
    „Erwachsen“ ist so ein Ding, was man manchmal einfach nicht braucht.
    Ich schlafe mit den ??? ein, frühstücke sonntags morgens Müsli auf dem Sofa beim Löwenzahn schauen und verreise nie ohne mein Lieblingskuscheltier.
    Und das ist gut so.

    Ich schieb dann jetzt mal n Disney-Video rein und näh mir nebenbei ne Bluse 😉

    AntwortenAntworten
  3. Café Noir

    @Katha:

    Cool, die drei ??? mag ich auch total 🙂 🙂 🙂 ( mit knapp über 30 ^^).

    Wer definiert eigentlich „Erwachsen“-benehmen? So ein Blödsinn. Als wenn man mit 18 plötzlich ein neues Gehirn bekäme… 🙂

    AntwortenAntworten
  4. … na und?
    Manches ändert sich irgendwann, und manches halt nicht… und das ist doch auch vollkommen okay. Zum Glück muss man ja vor niemandem Rechenschaft ablegen, ob man nun nur „Erwachsenendinge“ tut oder halt nicht – nur vor sich selbst muss man Rechenschaft ablegen, ob man glücklich ist, so wie man lebt. Und ich finde, für Kuscheltiere wird man eh nie zu alt. 😉

    AntwortenAntworten
  5. Hehe bis auf das Kind kommt alles gut auch bei mir hin 😀

    Rucksack ist ein Muss zur Uni, bin zwar gern unterwegs aber irgendwie sind die meisten immer so viel Jünger als ich xD (so 5-10 Jahre)
    Erwachsen? Sry das bin ich später noch lange genug 😛 Ich glaub so ab 40 sollte man sich schon bissel als Erwachsener fühlen, aber momentan bin ich wohl so bissel im Alter von 20 hängen geblieben XD

    AntwortenAntworten
  6. Und? Ich hab‘ auch einen Teddy im Bett und plane keine Kinder.
    Wirklich erwachsen fühle ich mich noch nicht – nur manchmal, da kommt so ein „Mist, du bist erwachsen!“-Gedanke. Aber das ist okay, mir geht es gut so. Vielleicht müssen wir das „erwachsen sein“ ein wenig umdefinieren. 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.