Der Abi-Freitag: KW 34

Hallo!
Die erste komplette Schulwoche ist vorbei und es gibt noch nicht so viel zu berichten. Bis zum letzten Schultag am 18. März 2016 sind es noch 7 Monate. Die Termine für die Prüfungen sind schon länger online einsehbar. Bald müssen wir uns auch für die 3. und 4. Abifächer entscheiden. Für mich steht fest, dass ich Mathe nicht mündlich belegen werde, also bleibt Geschichte als 4. Fach. Beim Gedanken an die Prüfungen werde ich ja schon etwas hibbelig.

Für einen Studiengang habe ich mich ja schon entschieden, aber trotzdem habe ich vor, mich an der RWTH ebenfalls zu bewerben, nämlich für Literatur- und Sprachwissenschaft sowie Sprach- und Kommunikationswissenschaft. Falls ich also nicht direkt an der FH genommen werde, brauche ich einen Plan B. Ich kann schließlich nicht einfach ein Jahr Pause einlegen, wie junge Abiturienten das gerne machen. Also, klar könnte ich das machen. Will ich aber nicht, da ich sonst noch mehr Zeit vergeude.

Rückblick: Diese Woche in Kürze

  • In Literatur werden wir als Gruppe an einer Geschichte arbeiten. Außerdem gibt es Anfang September eine Lesung für die anderen Semester.
  • Ich bin endlich beim zweiten Teil von „Hiob“ angelangt. Aber pssssst!
  • Die Lektüre für Englisch ist bezahlt und sollten wir in den nächsten Tagen bekommen.
  • Meine erste Philo-Stunde in der Qualifikationsphase war gut und nicht so langweilig, wie bei dem Lehrer, den wir in der Einführungsphase hatten. Philosophie musste ich ja dieses Semester wählen, weil Informatik weggefallen ist und ich dann zu wenig Stunden gehabt hätte1.
  • Großer Kurs in kleinen Räumen – ich mag das einfach nicht! Ich fühle mich dann so eingeengt.
  • Die Hausaufgaben habe ich (fast) erledigt. Fehlt nur noch Literatur und VWL für nächste Woche. Wir hatten aber auch noch nicht viel auf. Heute gab es dann noch ein paar mehr Hausaufgaben auf.
  • Geschichte ist ein ziemlich trockenes Fach. Immerhin habe ich mich aber ein paar Mal gemeldet und bin auch dran gekommen. Im Moment führe ich auch wieder eine Strichliste.
  • Generell war heute ein guter Tag, was das Aufzeigen angeht. Das lag sicher vor allem daran, dass ich 8 Stunden hatte und ich Dienstag, Mittwoch und gestern nur höchstens 4.

Der Plan fürs Wochenende – meine Hausaufgaben

  • Mathe (bis Mittwoch)
  • VWL (Dienstag)
  • Literatur (Montag)
  • Deutsch (Montag)
  • Religion (Freitag)
  • „Hiob“ endlich zu Ende lesen
  • ein paar Seiten für Geschichte in dem Heft „Weimarer Republik“ lesen

Heute hatte ich nach der Schule leider keine Zeit mehr, um irgendwas für die Schule zu erledigen, da ich 8 Stunden Schule hatte. Statt direkt in der Stadt den nächsten Anschlussbus zu nehmen, bin ich quer durch Aachen spaziert, weil so schönes Wetter war und Bewegung schadet ja bekanntlich auch nicht. Dann war ich noch auf einem Geburtstag und nun habe ich auch keine Lust mehr. Also werde ich morgen und Sonntag fleißig sein. 😉

Gute Nacht zusammen!

  1. fürs Bafög braucht man ja 30 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.