Picture my Day-Day

„Woran denkt ihr, wenn ihr ‚1. September‘ hört?“ Diese Frage stellte die VWL-Lehrerin uns an diesem Morgen.
„Bafög,“ warf jemand in den Raum. Ein paar weitere Vorschläge folgten.
„Ich habe Namenstag und am 1. September 1992 wurde ich eingeschult,“ sagte ich.

Doch das alles waren nicht die Antworten, die die Lehrerin hören wollte. Niemand wusste, dass der zweite Weltkrieg am 1. September begonnen hat.
Aber an diesem 1. September 2015 war etwas ganz anderes – nämlich der Picture my Day-Day. Oder kurz: #pmdd. Die Teilnehmer (zumeist Blogger) sind dazu aufgerufen worden, an diesem Datum ihren Tag fotografisch festzuhalten. Bevorzugt werden die Fotos zeitnah via Instagram hochgeladen und mit dem Hastag #pmdd versehen. Entsprechende Blogartikel gibt es aber auch. Zum Beispiel bei mir.

Organisiert wurde der 19. #pmdd übrigens von Anne.

Mein #pmdd war unspektakulär. Aber seht selbst.

#pmdd19

4 Kommentare

  1. Haferbrei sieht nie wirklich lecker aus. Dafür schmeckt es gut, wenn er gut zubereitet ist. Schön, mal einen Einblick in die Stadt Aachen zu haben. Hübsch! Irgendwann will ich der Stadt ja schon mal einen Besuch abstatten. 😉

    AntwortenAntworten
  2. Café Noir

    Doch das alles waren nicht die Antworten, die die Lehrerin hören wollte. Niemand wusste, dass der zweite Weltkrieg am 1. September begonnen hat.

    Hätte ich auch nicht dran gedacht, warum auch, versteh nicht, warum man sich immer mit dieser Vergangenheit belasten muss.

    Hihi, ich sehe Kurvendiskussion 😀

    Ansonsten hätte ich bei den Bildern wohl an 1. September = Regentag gedacht 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.