Der Büchersonntag

 

Hurra, mein MacBook ist wieder da!

Und Sascha hat es gestern auch mit einer frischen Festplatte – einer SSD! – ausgestattet. Endlich kann ich wieder vernünftig bloggen und euch mit Fotos versorgen. Ich hab nämlich mal iCloud eingerichtet, sodass ich immer überall die Fotos dabei habe, die ich so mit iPad/iPhone schieße.

 

Den Kuchen gab’s beim Stricktreffen gestern im Café Zuhause

 

aktuell: Wisst ihr eigentlich, wie cool Felicia Day ist? Abgesehen davon, dass sie WoW gezockt hat, was absolut nicht cool ist. Glaubt mir. Ich war über 3 Jahre mit einem WoW-Suchti zusammen. In „You’re Never Weird on the Internet (Almost)*“ schildert Felicia aber nicht nur, wie es zu dieser Sucht kam, sondern wie sie überhaupt zu dem wurde, was sie heute ist: Produzentin, Schauspielerin. Sie ist unglaublich sympathisch und manchmal erinnert sie mich an mich selber.

Das Buch von Felicia Day mit einem kleinen Andenken an London als Lesezeichen.

 

Link- und Lesetipps: Von Jenny Colgan wird es im Februar 2016 ein neues Buch geben. Juhu, ich mag sie! Das Buch heißt übrigens „The Little Shop of Happy-Ever-After*“.

Penguin Books hat letztens ein tolles Buch auf Instagram gezeigt, was danach direkt auf meinem Wunschzettel gelandet ist. „Doctor Who: Time Lord Fairy Tales*“ erscheint nächsten Monat. Quasi ein Muss für Doctor Who-Fans, oder?

Wie steht ihr eigentlich zum Thema „auf Englisch bloggen“? Sabine wird jetzt auf Englisch bloggen, nachdem sie ihren neuen Blog gestartet hat. Ich bin zwar ein Verfechter der deutschen Sprache und finde, man sollte nicht zu viele Anglizismen verwenden, doch im Alltag ist das trotzdem sehr schwer. Vor allem, wenn man, wie ich, viel im Internet unterwegs ist. Andererseits wisst ihr ja auch, wie sehr ich die englische Sprache mag. Das ist also jetzt ein Zwiespalt. Gerne möchte ich auch nicht-deutschsprachige Leser ansprechen, weil die Buchblogszene im englischsprachigen Raum recht groß zu sein scheint und ich auch einige abonniert habe. Ich würde mich über eure Meinung freuen!

Am 24. September, also sehr bald, erscheint das neue Buch von Jojo Moyes und zwar „After You*“, die Fortsetzung von „Me Before You*“. Ich bin sehr gespannt auf das Buch!

Interessiert sich hier jemand für Gutenberg und den Buchdruck? Bin beim RSS Feed lesen auf die Rezension zu „Gutenberg’s Apprentice“ gestoßen. Nicht nur inhaltlich klingt der Roman ansprechend, auch das Äußere gefällt mir.

Die Aachener Buchhandlung Backhaus ist als eine der besonders herausragenden Buchhandlungen mit dem Deutschen Buchhandlungspreis 2015 ausgezeichnet worden. Ich gehe so oft bei Backhaus vorbei, aber nur ganz selten rein. Ziemlich dumm von mir, denn die Buchhändler dort sind wirklich sehr nett und man wird nicht, wie man es von den großen Ketten her kennt, einfach als Kunde ignoriert. Hier spricht man die Kunden an, man grüßt sie, bietet ihnen einen Kaffee an, unterhält sich.

 

Wie verbringt ihr den Sonntag? Jetzt, da ich den Laptop wieder habe, kann ich an meinem Referat für Englisch arbeiten und meine Notizen in die schon am iPad erstellte Präsentation einbauen. Außerdem muss ich etwas Deutsch lernen, denn am Mittwoch schreibe ich eine Klausur (5 Stunden!!!!) und in der Woche darauf ist Mathe (zum Glück nur 3 Stunden). Vor allem für letzteres muss ich richtig gut üben.

Und häkeln werde ich auch, denn ich habe dank des Stricktreffens nun mit Amigurumi begonnen. Es wird eine Katze – genauer: Amineko. Trotz dieser Fummelsarbeit macht mir das total Spaß. Auf Instagram habt ihr sicher schon meine Fortschritte gesehen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
P.S.:
Grammarly Quiz

Created by Write to Done
(dafür, dass Englisch nicht meine Muttersprache ist, ist das doch ein gutes Ergebnis! Den Test könnt ihr übrigens hier machen.)

* Affiliate-Link

5 Kommentare

  1. Waaaas einen Moment. WO ist die Buchhandlung Backhaus?? Ich bin auch aus Aachen, wohne direkt daneben, habs also nicht weit und bin deswegen auch relativ oft in Aachen. Aber wo ist diese Buchhandlung? Der Name sagt mir nämlich ehrlich gesagt gar nichts. Wahrscheinlich bin ich schon hundertmal dran vorbeigelaufen und der Name hilft mir einfach nicht weiter. Aber WO ist diese Buchhandlung? 😀

    lg
    Isa

    AntwortenAntworten
  2. @Isa: die ist quasi direkt an der Bushaltestelle der Linie 4 in der Jakobstraße. Daneben ist die Pauls-Apotheke oder wie die heißt und der Weltladen. Und ein Frisör. Kurz danach (oder davor, je nachdem, von wo aus man kommt) beginnt die Fußgängerzone.

    Die haben auch noch eine Filiale in Burtscheid. Aber die kenne ich nicht.

    AntwortenAntworten
  3. Wie steht ihr eigentlich zum Thema „auf Englisch bloggen“?

    Ich habe nichts dagegen, allerdings wäre es wahrscheinlich gut, wenn du nur etwa 1/3 auf Englisch bloggst und 2/3 auf Deutsch.

    Wie verbringt ihr den Sonntag?

    Ich muss noch einen Stoffverteilungsplan schreiben, bin ja seit letzter Woche Mathe- und Physiklehrer im Quereinstieg. Dann muss ich mich noch vorbereiten auf morgen (7 Stunden Unterricht, irgendwie habe ich mir das entspannter vorgestellt ^^). Zur Entspannung bin ich aber heute nachmittag noch mit einer Freundin zum Kaffee und Schach spielen verabredet 🙂

    AntwortenAntworten
  4. Auf Englisch bloggen finde ich super, aber für mich käme nur 50:50 in Frage, d.h. ich würde meine Posts dann in deutscher und englischer Sprache veröffentlichen. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, bisher lässt es sich aber bei mir zeitlich nicht realisieren.

    Viele Grüße

    Rosa

    AntwortenAntworten
  5. @Verena:
    Ahh okay super, danke! Werde da demnächst auf jeden Fall mal vorbeischauen. Vielleicht läuft man sich ja mal zufällig über den Weg. 😀

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.