Frankfurter Buchmesse 2015 – was, wo, wann?

Diese Woche geht es wieder los – die Frankfurter Buchmesse eröffnet am 14. Oktober ihre Türen zunächst nur für Fachbesucher. Am Wochenende dürfen dann auch alle anderen rein. Für viele Buchblogger ist die Messe ein Riesen Ereignis. Manche sind sogar mehrere Tage am Stück da und nehmen Termine mit Autoren oder Verlagen wahr oder treffen sich mit anderen Gleichgesinnten.

Mir persönlich ist das zu viel Rummel. Ein Tag dort ist für mich völlig okay und so werde ich in diesem Jahr am Samstag dabei sein und mir das Spektakel näher anschauen.

Es ist nicht das erste Mal für mich. Wer meinen Blog schon von Anfang an liest, weiß, dass ich 2009 schon einmal dort war – als Fachbesucher. Damals habe ich auch darüber hier gebloggt, die Artikel habe ich allerdings alle gelöscht, da ich nicht an diese Zeit erinnert werden wollte.

In diesem Jahr ist das jedoch anders. Ich habe mich als Bloggerin akkreditiert und mir ein Bahnticket gekauft.

Der Plan für 2015

Irgendwann fragte ich beim Schreibtreffen an, wer Lust hätte, in diesem Jahr zur Buchmesse zu fahren und so begleitet mich Maike nach Frankfurt. Beate wird dort auch auf uns stoßen.

Ob wir uns letztendlich an den Plan halten, ist fraglich. Meine eigene Erfahrung sagt: Nein. Für London hatte ich mir ja auch so viel vorgenommen und das am Ende gar nicht wirklich geschafft. Es strömt einfach so viel auf einen ein, wenn man einmal da ist. Egal, ob das jetzt eine Stadt ist oder Messe.

Dann ist da noch eine wichtige Frage: nehme ich wirklich meine Kamera mit? Den ganzen Tag eine Spiegelreflexkamera mit sich rumzutragen ist wirklich nicht angenehm. Daher überlege ich entweder komplett zu verzichten und nur das iPhone zu benutzen1. Oder ich frage ganz nett meinen Vater, ob er mir seine Lumix G5 ausleiht. Denn die ist deutlich kleiner und dementsprechend auch leichter2.

Dennoch würde ich gerne u.a. folgende Termine (oder den einen oder anderen)  am 17. Oktober wahrnehmen.

  • Zentangle® – Kreativität trifft Meditation (Seminar/Workshop)
  • Selfpublishing leicht gemacht (neobooks) (Vortrag) (11:30-12:00)
  • Leser- und Bloggertreffen von Lovelybooks (14:00-16:00)
  • Schreibt! doch selber (Seminar/Workshop) (12:00-12:45)

Eure Tipps

Habt ihr Tipps, was man sehen muss, welche Veranstaltungen wir besuchen sollen? Seid ihr auch am Samstag da?

  1. mittlerweile habe ich nämlich das 5s und die Kamera ist noch besser als die vom 4s – logisch!
  2. sollte ich mir irgendwann mal eine neue Kamera kaufen, wird es eh keine Spiegelreflex mehr sein, sondern eine Systemkamera.

4 Kommentare

  1. Hey 🙂

    Ich war auch 2009 das letzte Mal dort, aber da habe ich nicht darüber gebloggt … Warum hast du denn deine Artikel von damals gelöscht? Darf ich neugierig sein?

    „Schreibt! Doch selber“ hatte ich übrigens auch am Radar, überschneidet sich aber mit einigen anderen Veranstaltungen, die mich mehr interessieren. Der Samstag ist überhaupt schlimm, was das angeht 😀 … Am Ende hab ich einige Veranstaltungen mal am Kalender gelassen, die sich überschneiden, und entschieden, mich erst vor Ort endgültig zu entscheiden.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenAntworten
  2. Hallo Verena,

    ich wäre auch gerne dabei gewesen, hatte aber gerade erst eine schwere Grippe und bin noch nicht fit genug für den Trubel.

    Als Tipp kann ich Dir den Agatha Christie Salon nennen, wo auch Lesungen stattfinden.

    Viel Spaß und viele tolle Eindrücke!!!

    Rosa

    AntwortenAntworten
  3. Ich liebe die tage vor dem Besucheransturm, einfach weil es nciht voll ist und ich in ruhe alles ansehen kann ohne geschiebe und gedränge.

    Also wir sind donnerstag schon da 😀

    Samstag ist bei mir echt voll. Bloggerfrühstück von Dotbooks, Bittersüßes Blogger-Brunch mit dem Impress Autorinnen (Carlsen) Droemer-Knaur Blogger treffen

    Vorablesen.de treffen. Lovelybook-treffen, Handlettering Seminar, diverse signierstunden. (Sandra Regnier)

    Ruthe, Sauer und Flix stalken für Zeichnungen 😛 Freunde treffen und abends gemeinsam in nen Hotel das TIndie-Treffen, bis wir dann ko ins Motel zurückfahren 😀

    Fr und Sa sind bei uns am vollsten, Sonntag ist eher noch „mal schauen was man noch so mitnehmen kann“
    Und Mi-Do sind tage um einfach sie die hallen anzusehen und zu orientieren 😀

    Vielleicht schließt du dich ja nächstes jahr mal an? wir haben nen recht günstiges Hotel (pro nacht 50€) Presseausweis solltes durch den blog jadefinitiv bekommen.

    Übrigens, lass die große Kamera da!!! Ich hab 2013 meine bridge dabei und nach 7h tat es nur noch weh um hals… aber wegräumen wollte ich se dann auch net, weil ich ja schnell knippen wollte. Jetzt nehm ich nur noch mein S4 Zoom. Reicht.

    AntwortenAntworten
  4. Viel Spaß auf der Buchmesse. Die Spiegelreflex würde ich auch nicht den ganzen Tag mit mir rumtragen wollen, das iPhone macht ja schon gute Bilder 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.