Neuerscheinung: Mördermädchen (sponsored post)

Braucht ihr noch einen neuen, spannenden Lesestoff für die Tage zwischen den Feiertagen? Gerade ist Elizabeth Littles „Dear Daughter“ im Deutschen unter dem Titel „Mördermädchen“ erschienen. Vielleicht ist das ja was, um bei der Leseparty von Prima Ballerina zu lesen oder bei der Aktion „Das Jahr des Taschenbuchs“ von Kielfeder teilzunehmen.

„Mördermädchen“ ist der erste Roman der Autorin Elizabeth Little. Zuvor hat sie zwei Sachbücher geschrieben. Außerdem schreibt sie für die New York Times und das Wall Street Journal. Für „Dear Daughter“ wurde sie bereits für mehrere Preise nominiert und hat den Strand Critics Award for Best First Novel gewonnen, vergeben von The Strand Magazine.

Worum geht es?

In dem Debüt-Roman geht es um Janie, eine reiche und berühmte junge Frau aus Hollywood, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Sie wird beschuldigt, vor 10 Jahren ihre Mutter ermordet zu haben. Allerdings kann Janie sich an nichts erinnern. Nach der Entlassung versucht sie, unterzutauchen und der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Unterstützung erhält sie dabei von ihrem Anwalt, der ihr alle nötigen Papiere besorgt und eine neue Identität verschafft.

Ich habe mir mal die Leseprobe (PDF) durchgelesen und bin neugierig geworden auf das Buch. Kennt jemand von euch vielleicht schon das Original?

Der Roman ist auch als (gekürztes) Hörbuch (u.a. gesprochen von Nora Tschirner) und als eBook erhältlich.

Video

(falls das Video nicht erscheint, die Seite bitte neu laden!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.