Der Büchersonntag

Normalerweise schreibe ich ja nichts dazu, wenn ein Promi gestorben ist. Aber Peter Lustigs Tod hat mich schon „geschockt“. Denn immerhin war er ein Teil meiner Kindheit. Wir haben nicht nur „Löwenzahn“ geschaut, sondern auch den Ableger „mittendrin„. Wenn ich mich recht erinnere, ist Peter Lustig „schuld“ daran, dass ich als Kind den Wunsch hatte, Moderatorin zu werden. So habe ich auch mal mit Requisiten und der Hilfe meines Vaters selber eine „Sendung“ gemacht. Ich war damals vielleicht 8 oder 9 Jahre alt. Davon gibt es auch noch irgendwo bei meinen Eltern Fotos.

Danke, Peter, dass du ein wichtiger Bestandteil meiner Kindheit warst.

beendet:Foxglove Summer*“ zog sich ziemlich lang, hat mir aber dennoch gefallen.

neu: Diesmal musste wieder ein Frauenroman her. den auf den nächsten Band der PC Peter Grant-Reihe darf ich noch eine Weile warten. „The Hanging Tree“ erscheint nämlich erst im Juni. Gekauft habe ich den neuen Roman von Jenny Colgan, von der ich bereits einige Bücher verschlungen habe. „The Little Shop of Happy-Ever-After*“ heißt es und handelt von einer jungen Frau, die den Traum hat, eine fahrende Buchhandlung zu besitzen. Das ganze spielt mal wieder in England bzw. später wohl in Schottland.

aktuell: siehe „neu“. 😉

Serienjunkie: Diese Woche haben wir mit der 8. Staffel „The Big Bang Theory“ angefangen, nachdem „Coupling“ zu Ende war – ganz plötzlich hört die letzte Staffel auf. 😞

Blog: Ihr habt es ja schon gemerkt: in letzter Zeit tut sich büchermäßig nix hier. Den Grund kennt ihr auch – das liebe Abi! Am 18. März ist der letzte Schultag und nach den Ferien geht es auch schon los. Die drei schriftlichen Prüfungen sind im April und vor allem für Mathe muss ich viiiiiel lernen. Für die mündliche (Geschichte) hab ich noch gar nicht begonnen mit Lernen. Die ist aber auch erst am 10. Mai. Bis dahin wird es also mehr oder weniger still bleiben. Dazwischen halte ich euch ab und an auf dem Laufenden, was das Lernen angeht. Vor allem werdet ihr darüber auf Twitter lesen können, denn der Abi-Freitag endet am 18. März. Vielleicht gibt es zwischendurch noch mal was hier auf dem Blog zum Abi.

Linktipps: Heute habt ihr noch die Möglichkeit, eine der Februar-Boxen von Lovelybooks zu gewinnen. Ja, ihr habt richtig gelesen: Lovelybooks hat nun auch eine monatlich erscheinende Box. Das Schema kennt ihr ja von diversen anderen Boxen: was drin ist, erfährt man erst, wenn man sie bekommt. Man kann also Glück haben und 3 tolle Bücher ergattern – oder Pech. Bei der letzten Box war wohl auch ein Buch von Tommy Jaud dabei. Da kann ich ja froh sein, dass ich von der Box damals noch nichts gewusst habe. Mit seinen Büchern kann ich wirklich nichts anfangen. Ich bin aber mal gespannt, ob ich zu den 50 Gewinnern gehöre und welche Bücher diesmal dabei sind. Das Thema lautet übrigens „New Kids in the Box“ – also vielleicht Debütromane?

Anfang der Woche hatte ich Lust auf Bananenbrot. Ich hatte nämlich ein paar sehr reife Bananen in der Küche und noch nie ein Brot damit gemacht. Also habe ich bei Chefkoch gesucht und habe ein Rezept gefunden, was mir gefallen hat. Statt des Vanillejoghurts habe ich allerdings nur Buttermilch verwendet. Den normalen Zucker habe ich durch braunen ersetzt und etwas weniger als angegeben hinzugegeben. Außerdem habe ich weniger Walnüsse genommen, weil ich zu faul war, noch weitere zu knacken und zu guter Letzt durfte Vanille1 nicht fehlen.

Christiane aka Helmut ist mit einer neuen Domain zurück. Nach einem kurzen Ausflug zu tumblr ist sie wieder bei WordPress gelandet.

Pommes-Liebhaberin Jenny hat ein Rezept für bunte Pommes mit veganen Soßen für euch/uns/sich selber. Abgesehen von der Guacamole klingt das ja richtig NOMNOM! Ich konnte mich bisher noch nicht dazu durchringen, Guacamole zu probieren.

Braucht man Click-Bait-Überschriften? Dieser Frage ist Anne nachgegangen. Die Bravo ist da wohl richtig gut drin. Dazu hat der Bildblog etwas geschrieben und den Schlagzeilen mal auf den Grund gegangen. Jetzt fühle ich mich schlauer. Danke, bildblog!

 

  1. nicht Vanillezucker oder Vanillin. Ich kaufe immer im Reformhaus dieses Vanillepulver aus dem Glas von Brecht

3 Kommentare

  1. Huch, danke für die Verlinkung 🙂 <3

    Ich hab auch Bücher vom Jaud gelesen. Also wirklich gut sind sie mir nicht im Kopf geblieben, von daher waren sie wohl eher so mittelmäßig für mich.

    AntwortenAntworten
  2. Mensch, dann geht es jetzt ja in den Endspurt zum Abi! Toi toi toi!

    Tommy Jaud… mh, ich muss ja zugeben, dass ich „Hummeldumm“ irgendwie lustig fand. 😀 Gut, anspruchsvolle Literatur sieht anders aus, aber ich hab das damals irgendwo mal ausgeliehen und in einem Rutsch durchgelesen. 😉

    Dankeschön für’s Verlinken! 🙂

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.