Der Büchersonntag

buechersonntag

beendet: Letzten Sonntag musste ich unbedingt „The Little Shop of Happy-Ever-After*“ beenden. So eine schöne Geschichte. Nicht ganz vorhersehbar (okay, vielleicht doch) und es geht um Bücher. Das nächste Buch musste wieder etwas Leichtes sein und ich entschied mich schließlich für „The Book Lovers*“ – eine gute Entscheidung! Wieder spielt eine Buchliebhaberin die Hauptrolle. Wieder ist es eine, die aus der Stadt aufs Land zieht und wieder sind es zwei Kerle, die ein Auge auf sie geworfen haben. Im Grunde wird aber schnell klar, mit wem sie am Ende zusammenkommt.

aktuell: Ich konnte nicht anders: „Rules for a Successful Book Club *“ ist der zweite Teil von „The Book Lovers“.

neu: Ich hatte Lust auf gedruckte Bücher. Englische Bücher lese ich zwar (fast) ausschließlich auf dem Kindle, aber nach den beiden Romanen über Bücher und die Liebe zu ihnen, musste ich ein paar Print-Bücher kaufen. Außerdem habe ich die neue Ausgabe von „The Happy Reader“ bestellt.

und ich habe ein paar Klamotten bestellt: Rock und Strickjacke (Only Petite), T-Shirt und Schuhe (esprit)

Blogroman: Eigentlich wollte ich erst nach dem ganzen Abistress weiter schreiben, aber ich habe trotzdem am 8. Kapitel gearbeitet. Veröffentlichen werde ich es jedoch erst ab Mai.

Linktipps: Wie steht ihr eigentlich zu den Amazon Affiliate Partnerlinks? Vor allem als Buchblogger. Tilman von 54books hat seine Leser gefragt und ich finde das interessant. Beim Thema Amazon scheiden sich ja die Geister. Die einen boykottieren den Shop, die anderen kaufen alles da. Ob jemand nun über den Affiliate-Link am Ende etwas kauft, ist jedem selber überlassen. Ich kaufe bei Amazon, ja. Manchmal deutschsprachige Bücher, wenn ich zu faul bin. Aber in den meisten Fällen englischsprachige, weil sie nun mal günstiger sind. Ich nutze das Partnerprogramm von Amazon, um etwas zu verdienen. Jedoch sind die Gewinne so gering, dass sie kaum der Rede wert sind. Theoretisch könnte ich das auch lassen und auf die Verlagsseite verweisen, was ich tatsächlich ab und zu mache. Stören euch die Affiliate-Links zu Amazon? Nutzt ihr sie tatsächlich oder sind sie euch egal?

Am 22. März ist es so weit. Das Spiel, was ich als Kind so gerne gespielt habe, wurde neu aufgelegt und jetzt kommt es endlich, eeendlich raus! Wer möchte, kann es auch schon vorbestellen und 10% sparen. Ich warte jedoch noch etwas, denn es gibt (bisher) nur eine Windows-Version. Zwar könnte ich das Spiel auf dem alten Netbook installieren, aber ich bin mir nicht sicher, wieviel GHz das hat. Aber theoretisch sollte die Kiste die Mindestsystemanforderungen erfüllen.

Bei Read Breathe Relax bin ich letztens auf ein paar wunderschöne, einzigartige Lesezeichen gestossen. Welche es mir besonders angetan haben, könnt ihr euch ja denken. 😉

Kennt ihr eigentlich schon diese schönen Reading Diaries von Penguin UK? Und schaut euch auch mal die Artikel unter „Find your next read“ an. Ich glaube, da könnte ich stundenlang stöbern. Schade, dass die keinen RSS Feed haben.

Und zum Schluss habe ich noch ein paar frühlingshafte Fotos. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *