Der Büchersonntag

aktuell: Diesmal lese ich keinen Roman, sondern einen Ratgeber/ein Sachbuch – nämlich „The Mindful Writer*“ von Dinty W. Moore (via NetGalley). Leider ist die Formatierung bei dem PDF nicht ganz richtig, denn ab und an sind Leerzeilen mitten im Satz oder plötzlich ist anscheinend die Kopf- oder Fußzeile (vermute ich mal) mittendrin. Inhaltlich ist der Ratgeber ganz interessant, denn das Schreiben habe ich noch nie mit Mindfulness Achtsamkeit1 in Verbindung gebracht.

beendet:Rules for a Successful Book Club *“ ist der zweite Teil der Book Lovers-Reihe von Victoria Connelly. Allerdings finde ich bei diesem Buch den Titel unpassend, denn es geht gar nicht um den Buchclub, sondern viel mehr um die Ehe von Polly. Gerne möchte ich aber mehr über die Familie lesen und auch wieder etwas über Sam und Callie aus dem ersten Teil. Ihre Bücher gibt es übrigens auch als Audiobooks. Ich bin ja eigentlich kein Freund davon, überlege aber tatsächlich, mir mal welche zu kaufen, damit ich die Handarbeit und das Lesen kombinieren kann. 😉
Ein Zitat aus dem Buch habe ich mir übrigens rausgerückt, weil ich die Frage sehr interessant finde.

„Do we need to like characters in order to enjoy a book?“ aus: „Rules for a Successful Book Club“

neu: Frisch eingetroffen ist bei mir die neue Ausgabe der Bella Triste. Mehr darüber erfahrt ihr in einem Artikel über alle Bücher, die sich in letzter Zeit bei mir angesammelt haben. Außerdem habe ich spontan „Vom Ende der Einsamkeit*“ von Benedict Wells gekauft.

Blogroman: Zwar komme ich nur langsam voran, aber es wird. 😉

Blog: Ich freue mich schon, wenn ich bald wieder Zeit fürs „richtige“ Bloggen habe. Es wird wieder Zeit, über Bücher zu schreiben. Erst einmal erscheint bald ein Artikel über die Bücher, die ich in letzter Zeit gekauft habe. Außerdem muss ich noch diverse Bücher rezensieren, die ich bisher gelesen habe. Vielleicht mache ich einfach Kurz-Rezensionen.

Serienjunkies: Aktuell schauen Sascha und ich „Bones“ auf Amazon Prime. Ich habe die Serie früher nie gesehen. Außerdem hab ich letztens mal die erste Folge von „Jessica Jones“ angeschaut. Bißchen düster, aber doch ganz gut. Aber eigentlich muss ich noch „Gossip Girl“ zu Ende sehen. Hab ja jetzt Zeit. 😉 Oder viel mehr bald. Schließlich muss ich erst noch ein wenig lernen.

Linktipps: Ein schönes DIY für alle Notizbuch-Freunde hat Katharina von leelahloves für ihre Leser erstellt. Mit getrockneten Blüten oder Farn.


Im April findet wieder das Camp NaNoWriMo statt. Ich werde, trotz Abiprüfungen, mit einem Ziel von 5000 Wörtern mitmachen. Und ihr?

Paleica hat sich Gedanken über SEO gemacht. Ich habe ja schon längst aufgegeben, mich mit SEO zu befassen. m Anfang fand ich das interessant, aber nach einer Weile wollte ich mir nicht ständig irgendwelche SEO-tauglichen Überschriften aus den Fingern saugen, nur, um mehr Klicks zu bekommen. Scheiß auf SEO, scheiß auf Reichweite. Ich blogge für mich, aus Spaß, weil ich gerne schreibe.

Schreibt aufrichtig und persönlich, schreibt von Herzen und nicht für die Statistik.Zitat von Paleica

Leena von justkissmyfrog hat letztens in einem Video Filme übers Schreiben vorgestellt. Anscheinend laufen die bei ihr auf Netflix, in Deutschland gibt es die natürlich nicht. Gerne würde ich nämlich „Not Another Happy Ending“ sehen. Kaufen kann man ihn immerhin bei Amazon als UK Import* – oder bei Amazon UK direkt über Amazon. Den Film gibt es übrigens auch als Buch*.

Habt einen schönen Sonntag!

  1. mir fiel doch gerade tatsächlich nicht das deutsche Wort ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.