Buchdiskussion: Outlander

Wir müssen reden: Mich hat das Outlander-Fieber gepackt! Und damit meine ich nicht unbedingt die TV-Serie, obwohl ich die auf Netflix auch schaue. Doch mit den Büchern bin ich mittlerweile weiter und die Serie schaue ich nur sporadisch. Es gibt sowieso aktuell nur die erste Staffel auf Netflix und da ich es bevorzuge, alles im Original zu sehen, sofern das Englisch ist, gibt es für mich keinen Grund, mir die Serie auf VOX anzuschauen. Zumal ich dann auf die Sendezeiten angewiesen bin und seit es Netflix & Co gibt, bin ich verwöhnt.

Die Bücher verschlinge ich im Moment. Statt die dicken Wälzer auf dem Kindle zu lesen, kaufe ich mir sie in gedruckter Form. Das macht die Handtasche zwar etwas schwerer, aber ich möchte die Bücher gerne im Regal stehen haben.

Warum habe ich früher Outlander nicht gelesen? Ich habe vor Jahren sogar mal was von den Büchern gehört, aber mich nie wirklich interessiert. Dabei habe ich zum Beispiel sämtliche historische Romane gelesen und die Avalon-Bücher. Vor allem letztere habe ich richtig gerne gelesen. Das ist aber auch schon einige Jahre her.

Erst dank des Internets (und dank Lena, die das erste Buch gelesen hat) bin ich schließlich in diesem Jahr auf Outlander aufmerksam geworden. Irgendwann im Sommer habe ich das erste Buch gekauft und nach ein paar Seiten begonnen, die Serie auf Netflix zu schauen. Aber immer nur so weit, wie ich mit dem Buch war. Schnell war ich mit dem ersten Buch schon fertig und habe mir das zweite bestellt. Kaum war das da, wurde weiter gelesen – und so weiter bis zum Buch 4, was ich aktuell lese.

Die erste Staffel der Serie habe ich nun auch gesehen. Nun warte ich darauf, dass es auf Netflix die zweite gibt. Mich kann man also nicht wirklich spoilern, wenn jemand von der Serie erzählt. Es sei denn, in der Serie ist etwas gravierend anders, als in den Büchern. Aber das hoffe ich doch nicht!

Faszination Outlander

Was ist es, was mich an Outlander so fasziniert? Zum Einen sicher die Tatsache, dass es in Schottland spielt (zumindest am Anfang) und es dort richtig schön sein muss. Auf jeden Fall steht das Land auf meiner Reiseliste!

Ein weiterer Grund ist, dass man beim Lesen der Bücher, wie das eigentlich bei jedem Buch ist, in eine neue Welt schlüpft, genau wie Claire es ja auch tut – wenn auch ungewollt. Wie würde ich an ihrer Stelle reagieren? Könnte ich im 18. Jahrhundert überleben?

Nicht zuletzt ist auch Jamie Fraser Schuld daran, dass ich die Bücher lesen muss. Zu Beginn der Bücher weiß man noch nicht, ob er Culloden überlebt und dann stellt sich die Frage: wie geht es mit Claire und ihm weiter? Und wie wird ihr Wiedersehen nach 20 Jahren sein? Die Charaktere haben sich weiter entwickelt, jeder ist seinen Weg gegangen.

Jamie und Claire bestehen viele Abenteuer – alleine sowie gemeinsam und als Leser ist man mittendrin.

Welche Bücher fesseln euch momentan so sehr?

(ich werde nun in unregelmäßigen Abständen eine „Buchdiskussion“ machen, bei der ich mit euch über ein bestimmtes Buch reden möchte. Dafür werde ich mir irgendwann auch noch einen Banner basteln, um den Artikel etwas hübscher zu gestalten. 😉)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.