Der Büchersonntag

beendet:Dreaming of Venice*“ von T.A. Williams

review: Dreaming of Venice (T.A. Williams)

aktuell:The Hanging Tree*“ von Ben Aaronovitch. Die bisherigen Bücher der Rivers of London-Reihe habe ich auf dem Kindle gelesen, das neue Buch allerdings habe ich vor kurzem als gedrucktes Buch gekauft. Als Sascha das Buch sah, fragte er, seit wann ich denn sowas lesen würde. 😉 Ich kann ja nicht nur Frauenromane lesen.

The Hanging Tree was the Tyburn gallows which stood where Marble Arch stands today. Oxford Street was the last trip of the condemned. Some things don’t change. The place has a bloody and haunted legacy and now blood has returned to the empty Mayfair mansions of the world’s super-rich. And blood mixed with magic is a job for Peter Grant.

Peter Grant is back as are Nightingale et al. at the Folly and the various river gods, ghosts and spirits who attach themselves to England’s last wizard and the Met’s reluctant investigator of all things supernatural.Quelle

neu: Abgesehen von einer neuen Guglhupf-Backform von Kaiser, die ich bei TK Maxx entdeckt habe, neuen Schuhen von Toms, Lebensmitteln, zwei neuen T-Shirts von Marc O’Polo (entdeckt auf der Arbeit und ich habe sogar kurz überlegt, mir ein Shirt von Hugo Boss zu kaufen, da mir eins wirklich gut gefallen hat, aber irgendwie wäre das doch etwas dekadent, oder?) und einer Kugel Erdbeereis habe ich nichts gekauft.

Blog: In dieser Woche habe ich wieder ein bisschen zum Thema Uni geschrieben. Außerdem habe ich in diesem Jahr wieder bei der Aktion Blogger schenken Lesefreude mit und verlose ein kleines Päckchen für Leseratten. Bis zum 23. April könnt ihr mitmachen!

Verlosung: Blogger schenken Lesefreude

Außerdem habe ich euch erklärt, wie NetGalley funktioniert und welche Bücher auf meinen Wunschzetteln stehen, erfahrt ihr hier.

Ego: Spontan habe ich mich für einen Ashtanga Yoga-Kurs und zu einem Achtsamkeits-Workshop im Juli an der Uni angemeldet. Außerdem habe ich mich bereits zum zweiten Mal mit Dany zum Spazieren getroffen. Das macht Spaß! Und es ist schön, jemanden zum Quatschen zu haben.
Jetzt muss ich mich nur noch trauen, mich bei der Kármán Hochschulzeitung zwecks Mitarbeit zu melden. Bevor man zum wöchentlichen Treffen geht, soll man sich melden.
Ich habe übrigens wieder begonnen, einen neuen Roman zu schreiben. Aktuell sind also drei in Arbeit. Am Freitag habe ich über 1000 Wörter geschrieben. Ich war in einem richtigen Schreibfluss drin.

Links: Sind hier Autoren unterwegs, die auf der Suche nach Bloggern sind, um ihr Buch rezensieren zu lassen? Dann solltet ihr euch Anabelles Artikel durchlesen. Denn sie erklärt, wie man Blogger dazu bringt, sein Buch zu lesen.

Und wer schließlich ein Buch rezensiert, dem helfen vielleicht die Tipps von der Bücherkrähe. Die Tipps finde ich sehr hilfreich und ich werde in Zukunft versuchen, ein paar zu beherzigen.

Nicci erklärt, was sie an Blogs nervt. Darunter unter anderem das Fehlen sämtlicher Folgemöglichkeiten, kein Menü und zu viele Widgets. Was mich persönlich stört ist, wenn man nichts über den Blogger erfährt. Wenigstens ein paar Infos wie Alter, Beruf und vielleicht Herkunft wären nicht schlecht. Auch stöbere ich gerne in den Blogrolls anderer Blogs, um so neue Blogs zu entdecken.

Fotos der Woche:
(mehr Fotos gibt es auch auf flickr und 500px)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.