Start Writing Fiction – ein Onlinekurs der Open University

Bisher habe ich noch nie einen Onlinekurs gemacht. Aber als ich letztens die Linkliste, den meine Englischlehrerin im L2P angelegt hat, durchging, fand ich die Seite futurelearn. Dort werden verschiedene Onlinekurse aus allen möglichen Bereichen angeboten – zum Beispiel Health & Psychology, Creative Arts & Media, und Tech & Coding. Kostenlos. Angeboten werden diese Kurse von den vielen Partner-Universitäten. Ich habe mich für „Start Writing Fiction“ angemeldet, ein Angebot von „The Open University“ und hatte Glück, dass ich den Kurs am 24. entdeckt habe, denn an dem Tag startete er auch.

Start Writing Fiction

Ausgelegt ist der Kurs für acht Wochen. So hat man immer eine Woche, um an der jeweiligen Lektion zu arbeiten. Die erste Woche ist dem Beginn des Schreibens gewidmet. Es gibt kleine Schreibaufgaben. So soll man zum Beispiel 3x Fakten und 1x Fiktion bzw. umgekehrt notieren und und als Kommentar posten. In einer anderen Aufgabe geht es darum, zu beobachten. Hier wird ein Video gezeigt mit Szenen auf der Straße, im Bus, im Café… Aber man wird auch dazu aufgefordert, im Alltag seine Umgebung wahrzunehmen und sich zu notieren, was man sieht, riecht, was die Menschen um einen herum tun und so weiter.

Unter jeder Lektion hat man außerdem die Möglichkeit, sich auszutauschen, das Geschriebene mit den anderen zu teilen und auch die Texte der anderen Teilnehmer zu lesen.

Bisher kann ich noch nicht sehr viel sagen, aber mir macht es Spaß, auf Englisch zu schreiben. Ja, der Kurs ist, wie die gesamte Seite, auf Englisch. Wer keine Berührungsängste mit Fremdsprachen hat, der kann sich ja mal umschauen. Englisch ist ja glücklicherweise eine sehr weit verbreitete Sprache, mit der wir auch täglich in irgendeiner Weise zutun haben.

Komplett gratis?

Bei diesem Kurs hat man unbegrenzten Zugang. Das heißt, man kann sich die Zeit besser einteilen und es ist kein Problem, wenn man länger braucht. Andere Kurse bieten das nicht an und man muss, um den unbegrenzten Zugang zu erhalten, Geld bezahlen.
Auch, wer ein personalisiertes Zeugnis haben möchte, muss zahlen.
Weitere Kurse (Auswahl):

Who Made My Clothes?„, unter anderem von Fashionrevolution
European Culture & Politics“ sowie „Introduction to Dutch“ von der University of Groningen
Persuasive Communication“ von der Purude University
The Power of Social Media“ von der University of Southampton

 

Habt ihr schon mal bei einem Onlinekurs mitgemacht? Was sind eure Erfahrungen?

3 Kommentare

  1. Schreibratte

    Vielen Dank für den Beitrag! Ich bin vor Ewigkeiten mal auf diese Möglichkeiten gestoßen und hatte sie wieder völlig vergessen. Zudem war es irgendwie so wenig greifbar, vor allem, weil ich niemanden kenne, der daran teilnimmt. Von deinen Erfahrungen zu lesen, hat mich motiviert, mich gleich mal anzumelden. Jetzt bin ich für den Social Media Kurs angemeldet, der in zehn Tagen startet und bin schon sehr gespannt!

    Liebe Grüße

    AntwortenAntworten
  2. Die Seite kannte ich noch gar nicht, Danekschön dafür. Denn gerade der Kurs über Europa wäre zu meinem Studiengang noch einmal eine tolle Ergänzung und der letzte Kurs interessiert mich inhaltlich sehr. Werde ich mir mal genauer anschauen.

    Online Kurse habe ich übrigens schon gemacht, aber die konnte ich mir auch für meinen Studiengang anrechnen lassen. Bei uns kooperiert die Uni mit der virtuellen Hochschule Bayern und bietet da aus vielen Studienbereichen Kruse an. Zu denen findet dann am Ende auch immer eine Klausur statt, dann erhält man einen Schein und kann die sich normal anrechnen lassen. Da habe ich mittlerweile zwei Stück gemacht und biede für gut empfunden. Gerade die freie Zeiteinteilung ist ein großes Plus und sehr angenehm.

    AntwortenAntworten
  3. @bknicole: ich hab den Kurs in letzter Zeit nur leider vernachlässigt, den ich begonnen habe 😞 Müsste mich noch mal ransetzen

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.