Der Büchersonntag

beendet:Summer at Seafall Cottage*“ von Lily Graham. Bewertung: ★★★★☆

neu:The Little Flower Shop by the Sea*“ von Ali McNamara und „The Hating Game*“ von Sally Thorne. Letzteres habe ich als gedrucktes Buch gekauft, weil es nämlich günstiger ist als das ebook.

aktuell: „The Little Flower Shop by the Sea“ spielt auch in Cornwall und handelt von Poppy, die den Blumenladen ihrer Oma geerbt hat. Ihrer Familie gehört eine große Blumenladenkette, die in dem Laden der Großmutter ihren Anfang fand. Poppy selber hat nichts mit Blumen zu tun. Im Gegenteil: sie hat Angst vor ihnen. Durch etwas, was in der Vergangenheit passiert ist, hat sie außerdem Panikattacken. Die Schilderung der Attacken sind gut und nachvollziehbar. Mir ging/geht es ja ähnlich. Trotzdem fehlt mir die „Verbindung“ zu den Hauptcharakteren. Ich kann mich nicht richtig in die Geschichte hineinversetzen.

Blog: Durch Arbeit und meine Vorbereitung für die Rhetorik-Prüfung morgen habe ich gar nicht gebloggt. Den Podcast-Artikel am Montag hatte ich vorher schon geschrieben und dann geplant für den Tag.

Ego: Dienstagabend war ich spontan auf einem Junggesellinnenabschied, der aber nur aus gemütlich zusammen sitzen und trinken bestand. Gegen halb 2 war ich dann im Bett und am nächsten Morgen hatte ich um 8 Uhr Pilates.

Links: Mal wieder ein paar Buchempfehlungen von den Smart Bitches: diesmal unter anderem Urban Fantasy – nämlich „Moon Called“ von Patricia Briggs, was ich sogar mal gelesen habe. Oder darf’s etwas mit Feuerwehrleuten und Highlandern sein?

Und wo wir hier schon bei grandiosen Meisterwerken der Literatur sind, gibt es bei „Dear Author“ eine Rezension zu „Arm Candy“. Passenderweise mit einem netten Herren auf dem Cover. Ich muss zugeben, dass ich Fotos auf Covern nicht so gerne mag.

Jetzt etwas für alle, die lieber deutschsprachige Bücher lesen: Ich bewundere immer wieder, wie schön Beate ihre Rezensionen formuliert. Das möchte ich auch können! Wieder hat sie einen Comic rezensiert.

Etwas, was ich ja nie gut konnte, war das Gestalten von irgendwelchen Sachen. Auch mit Grafikdesign, Illustrationen etc. bin ich nie klar gekommen. Gut, dass ich weder Kommunikationsdesign studiere noch eine Ausbildung zur Mediengestalterin gemacht habe (man hätte mich eh nicht genommen). Was ich euch aber eigentlich zeigen will, ist die Abschlussarbeit dieser Studentin. Ein Reiseführer durch Mittelerde! Wie geil sieht das Buch bitte aus?!

Laura nimmt uns mit in das London der 60er Jahre – mit „Miss Blackpool“ von Nick Hornby.

Ein richtig originelles Bewertungssystem hat nun Lisa aka Miss Watson eingeführt: mit Funko-Figuren von Sherlock Dr Watson und Mycroft.

1 Kommentare

  1. Super geschrieben!Ich finde solche Beiträge einfach immer super. Danke schön! Mach weiter so.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.